Einrichtung suchen:

Erweiterte Suche



Krankheitsbilder:

Anbieter:

Art der Einrichtung:


Entfernung:


Platzangebote

Lage / Plätze





Zimmer / oder / Wohnungen

 

Ausstattung

Ausstattung Zi. / Wo.





Ausstattung Heim
















Leistungsbeschreibung

Verpflegung






Pflege / Ärztliche Versorgung






soz. Betreuung







Stichwort / Leistungsmerkmal:

Stichwort zu Angebot oder Ausstattung (z. B. "eigene Möblierung", "Friseur", "Vollkost")


Ablauf der Begutachtung

Die Begutachtung dauert bis zu sechs Stunden und umfasst eine Begehung des Hauses, ein Gespräch mit der Bewohnervertretung und ggfs. seinen Vertrauenspersonen, die Teilnahme am Mittagessen und ein Gespräch mit einer oder mehreren Leitungskräften.

Rundgang durch das Haus: 
Der Rundgang durch die Einrichtung sollte im Vorfeld mit der Gutachterin bzw. dem Gutachter abgesprochen und von einer Leitungskraft begleitet werden. Um einen umfassenden Einblick gewinnen zu können, sollten unterschiedliche Typen von Bewohnerzimmern besucht werden. Je nach Größe der Einrichtung sollten 5 bis 8 Bewohnerzimmer besichtigt werden, die sich möglichst in verschiedenen Gebäudeteilen befinden.

Befragung der Bewohnervertretung:
Grundsätzlich kann die Bewohnervertretung natürlich selbst darüber bestimmen, ob sie an der Befragung teilnimmt und wer, falls erforderlich, zu ihrer Unterstützung hinzugezogen wird. Unter den Auskunft gebenden Personen sollte jedoch möglichst mindestens eine Person sein, die selbst in der Einrichtung lebt. Bei der Befragung der Bewohnervertretung sollte keine in der Einrichtung beschäftigte Person anwesend sein. Gerne sind auch Angehörige oder sonstige Vertrauenspersonen willkommen, die die Beiratsarbeit regelmäßig begleiten. Für die Befragung der Bewohnervertretung sind etwa eineinhalb Stunden vorgesehen.

Teilnahme am Mittagessen:
Zur Begutachtung gehört, dass die Gutachterin bzw. der Gutachter das Mittagessen zusammen mit den Bewohnerinnen und Bewohnern einnimmt. Selbstverständlich kann das Mittagessen bezahlt werden.

Gespräch mit den Leitungskräften:
Es gibt zahlreiche Fragen, die sich speziell an Leitungskräfte richten. Hierzu können auch beispielsweise die Pflegedienst- oder Wohnbereichsleitung hinzugezogen werden. In diesem Teil der Begutachtung besteht auch Gelegenheit, Sachverhalte zu klären, bei denen der Bewohnerbeirat keine Antwort geben konnte. Für dieses Gespräch sollte ein Zeitrahmen von zweieinhalb bis drei Stunden eingeplant werden.

Schriftgröße ändern
Schrift kleiner Schrift grösser
Drucker Seite drucken


Kooperationspartner: