Sie habe nur Positives über das Haus gehört, sagte die Sozialdezernentin. „Seit seiner Gründung vor zehn Jahren hat das Agaplesion Haus Saalburg Modellcharakter bewiesen. Leitung und Mitarbeitende leben die Kernwerte des Konzerns wie Nächstenliebe und Wertschätzung und ermöglichen den Bewohnern so ein würdevolles Altern“, so Birkenfeld.

Prodekanin Dr. Ursula Schoen betonte die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit der Agaplesion Frankfurter Diakonie Kliniken, deren 100-prozentige Tochter Haus Saalburg ist. „Die Kirchen Deutschlands haben in den 50er und 60er Jahren des vergangenen Jahrhunderts die Altenpflege in Deutschland maßgeblich mitgestaltet“, sagte Schoen, „mich freut es, hier im Haus Saalburg zu sehen, wie diese Tradition weitergelebt wird.“

Bei den Festivitäten im Innenhof gab es neben Kaffee und Kuchen, einer Tombola und Musik vom Landespolizeiorchester als besondere Attraktion einen „Altersparcours“. Hier durften Bewohner gegen Gäste antreten. Um es den „Fitteren“ nicht so einfach zu machen, mussten diese einen speziellen Alterssimulationsanzug tragen. Dieser ist mit allerhand Gewichten und Equipment ausgestattet, welcher die Sinne und Bewegungsfreiheit einschränkt. In diesem mussten die Teilnehmer einen Hindernisparcours bewältigen, unter anderem Geldbeträge abzählen oder einen Fahrplan lesen. Gar nicht so leicht, wenn eine verschwommene Brille den Blick trügt oder Gelenkmanschetten die Mobilität verringern.

Als Hauptgewinn gab es bei der Tombola einen Präsentkorb mit Köstlichkeiten aus biologischer und fairer Herstellung zu gewinnen. Agaplesion legt großen Wert auf Nachhaltigkeit und einen vernünftigen Umgang mit der Umwelt. Plastik und nicht-regenerative Verpackungen werden daher - wann immer möglich – vermieden. Die Besucher speisten daher auch von Tellern aus Bambus – einem nachwachsenden Rohstoff.

Die Agaplesion gemeinnützige Aktiengesellschaft wurde 2002 von christlichen Unternehmen gegründet, um vorwiegend christliche Gesundheitseinrichtungen in einer anspruchsvollen Wirtschafts- und Wettbewerbssituation zu stärken. Zu ihr gehören bundesweit mehr als 100 Einrichtungen im Gesundheits- und Pflegebereich. Die Agaplesion gAG ist fest in der Diakonie verwurzelt und setzt das Wohl ihrer Patienten, Bewohner und Mitarbeitenden als Maßstab für ihr Handeln.

Alle Agaplesion-Pflegeeinrichtungen besitzen den Grünen Haken.