Im Zuge des ersten Lockdowns während der Corona-Pandemie stellte sich das St. Bonifatius Wohn- und Pflegeheim in Unna die Frage, wie man den Alltagsbetrieb aufrechterhalten und Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen bestmöglich vor einer Infektion schützen kann. Die Lösung: Feste Kleingruppen in den Wohnbereichen, sodass mit der Reduzierung der Kontakte auch das Übertragungsrisiko minimiert wird. „Uns war dabei besonders wichtig, dass die Maßnahmen mit dem Heimbeirat besprochen werden und dieser aktiv in die Entscheidungen miteinbezogen wird, um in der Bewohnerschaft Verständnis zu schaffen“, erklärt die engagierte Einrichtungsleiterin Angela Hötzel. „Auf diese Weise konnten wir früh anfangen Kreativangebote aufrechtzuerhalten.“

Im Sommer wurden viele Angebote nach draußen verlagert. Besonders in Erinnerung geblieben sind die Konzerte an der frischen Luft, die die Bewohner*innen von ihren Balkonen verfolgen konnten. Die Corona-Pandemie förderte auch die Entstehung von neuen Aktivierungsmaßnahmen. So konnten sich die Seniorinnen und Senioren über den Besuch von Kaninchen freuen. Statt eines Sommerfestes wurde gemeinsam gegrillt. Weiterhin fuhr ein Eiswagen durch das Haus.

„Im Winter waren unseren Bewohnerinnen und Bewohnern besonders die Adventsfeiern wichtig“, berichtet Angela Hötzel. „Diese verlegten wir in die großen Säle der Wohnbereiche, wo die Abstände gut eingehalten werden konnten.“ Auf Wunsch der Seniorinnen und Senioren fand im Foyer des Hauses ein Adventsmarkt statt, den sie begleitet vom Sozialen Dienst besuchen konnten. An diesem Tag wurde die Einrichtung für Besuche geschlossen. Dafür erhielten die Bewohner*innen Glühwein und kleine Geschenke für ihre Angehörigen zu Weihnachten. „Obwohl uns die Corona-Pandemie immer noch vor Herausforderungen stellt“, resümiert die Einrichtungsleiterin, „zeigt uns die Zufriedenheit unserer Bewohnerschaft, dass uns der Spagat bislang gut gelungen ist.“


Kontakt

St. Bonifatius Wohn- und Pflegeheim
Frau Angela Hötzel (Einrichtungsleiterin)
Mühlenstraße 7
59423 Unna
Telefon: 02303/25694-0
E-Mail: info.bonifatius@hospitalverbund.de