Frankfurt, 18. Januar 2021 (Stand 13 Uhr)

Die Standorte der AGAPLESION MARKUS DIAKONIE wurden im Februar 2021 mit dem „Grünen Haken“ des Verbraucherportals Heimverzeichnis.de, gemeinnützige GmbH für eine hohe Lebensqualität im Alter ausgezeichnet. Die unabhängigen Gutachter bestätigten ebenso, dass der Corona-Check für Lebensqualität, der erstmals durchgeführt wurde, mit Bravour bestanden wurde. „Wir freuen uns sehr über dieses Gütesiegel, bestätigt dies einmal mehr, dass trotz Corona-Schutzkonzepten die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner in unseren Häusern im Mittelpunkt steht.“, so Hannelore Rexroth, Geschäftsführerin AGAPLESION MARKUS DIAKONIE gemeinnützige GmbH.

Das Begutachtungsverfahren haben Experten des Instituts für Soziale Infrastruktur (ISIS) unter Berücksichtigung der Charta der Rechte hilfe- und pflegebedürftiger Menschen entwickelt.

„Sehr intensiv wurden wir zu den mehr als 100 Kriterien befragt und mussten umfangreiche Unterlagen zur Verfügung stellen. Dabei standen die Erhaltung der Eigenständigkeit der Bewohnerinnen und Bewohner, die Achtung der Privatsphäre, ihre Selbstbestimmung sowie der freundliche, respektvolle Umgang mit ihnen im Vordergrund“, so Szerenke Darabpour, Hausleitung AGAPLESION HAUS SAALBURG. „Bei den Corona-Check Kriterien konnten wir mit unserer umfangreichen Test-Strategie und unserem verantwortungsbewussten Besuchskonzept punkten“, ergänzt Patrick de Paoli, Pflegedienstleiter im AGAPLESION HAUS SAALBURG.

„Ende Januar 2021 sind mehr als 90% unserer Bewohnerinnen und Bewohner sowie mehr als 80% unserer Mitarbeitenden bereits geimpft oder sind von einer Corona-Erkrankung genesen. Das ermöglicht wieder mehr Normalität in den Tagesabläufen und Interaktionen, auch mit der Außenwelt“, berichtet stolz Stephanie Herrmann, Hausleitung im AGAPLESION WOHNEN & PFLEGEN im Schwanthaler Carrée. „Gleichzeitig werden alle Mitarbeitenden mehrmals wöchentlich auf eine Corona-Infektion getestet und tragen weiterhin FFP2-Masken, um Infektionen zu vermeiden“, so Cornelia Sciborski, Pflegedienstleiterin im AGAPLESION WOHNEN & PFLEGEN im Schwanthaler Carrée.

„Unsere Pflegeheime sind wieder ein willkommener Ort und ein zu Hause in Geborgenheit. Dafür engagieren sich alle unsere Mitarbeitenden, jeden Tag, rund um die Uhr“, freut sich Florian Scheib, Hausleitung im AGAPLESION OBERIN MARTHA KELLER HAUS. „In Abstimmung mit dem Gesundheitsamt wollen wir auch zukünftig neuen Bewohnerinnen und Bewohnern nach Einzug ein Impfangebot machen, um die Pflege-und Betreuungsaktivitäten auch als Gruppenangebote fortführen zu können“, ergänzt Scheib. „Erforderliche Einschränkungen oder Veränderungen in den Abläufen besprechen wir immer mit den Bewohnern und deren Angehörigen sowie dem Einrichtungsbeirat, so schaffen wir Vertrauen und Transparenz“, erklärt Edina Hasanic, Pflegedienstleiterin im AGAPLESION OBERIN MARTHA KELLER HAUS.

Der Corona-Check für Lebensqualität hat auch die Digitalisierung im Fokus. „In unseren Pflegeheimen wurden im letzten Jahr in kabellose Internetanschlüsse (WLAN-Hotspots) investiert und die technische Ausstattung modernisiert“, berichtet Markus Wymetalik, Referent für Projektsteuerung und Softwareapplikation. „Dies nutzen wir für interne Online-Schulungen der Mitarbeitenden als auch für digitale Angebote für Bewohner“, so Wymetalik.

„Wir haben 2020 viel gelernt über Covid-19 und unsere Schutzkonzepte ständig verbessert. Unsere Bewohner freut ́s. So können sie wieder direkte Kontakte mit ihren Angehörigen und Freunden pflegen und auch wieder zu Besuch zu ihren Familien gehen. Spazieren gehen oder Gruppenaktivitäten können wieder stattfinden, und vieles mehr. Das „normale“ Leben kehrt zurück. Wir sind alle sehr dankbar“, freut sich auch Hannelore Rexroth, Geschäftsführerin der AGAPLESION MARKUS DIAKONIE gGmbH.