Herr Pfister, Inhaber der BeneVit Gruppe, verspricht jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter, der sich gegen Covid-19 impfen lässt, eine Flasche Eierlikör. Wenn eine Einrichtung eine Mitarbeiterimpfquote von mindestens sechzig Prozent erreicht hat, gibt es sogar noch tausend Euro für das Team oben drauf. Was zu Beginn als Gag gedacht war, um etwas Leichtigkeit in die aktuelle Situation zu bringen, feiert inzwischen Erfolge. Während letztes Jahr im Herbst nur rund 400 Mitarbeiter*innen der BeneVit-Gruppe ihre Impfbereitschaft erklärt hatten, sind es inzwischen über 700.

„Um die regelmäßigen Abstriche für unsere Bewohner*innen etwas angenehmer zu machen, haben wir ihnen ein Gläschen Eierlikör spendiert“, erklärt Kaspar Pfister. Was für die Bewohnerschaft gilt, soll dem Personal natürlich nicht verwehrt werden. „Da wir unseren Mitarbeiter*innen jedoch nicht schon vor Arbeitsbeginn Alkohol ausschenken können, gibt es einfach eine Flasche zum Mitnehmen.“

Den Impfstart in Senioreneinrichtungen erlebt Herr Pfister je nach Bundesland sehr unterschiedlich. Zum Teil haben Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen bereits die zweite Impfdosis erhalten, zum Teil warten sie noch auf die erste.