Not macht erfinderisch: Nach angeordneter Isolierung der Bewohnerinnen und Bewohner aufgrund eines Corona-Ausbruchs in der K&S Seniorenresidenz Hamburg – Harburger Sand kam die Qualitätsbeauftragte Frau Ternirsen auf die Idee, das Brettspiel „Mensch ärgere dich nicht“ auf einem großen Bettlaken aufzubringen. So konnte das Angebot an Freizeitaktivitäten aufrechterhalten und gleichzeitig die Abstandsregeln gewahrt werden.

Die vier Bewohnerinnen, die sich vor Beginn der Pandemie stets zum „Mensch ärgere dich nicht“-Spiel getroffen hatten, zeigten sich nach einiger Zeit deprimiert, da sie auf ihre Gewohnheiten verzichten mussten. Um dies zu ändern, wurden kurzerhand die Nähmaschine aus dem Keller geholt, Schablonen ausgeschnitten, ein Bettlaken bunt angemalt und zum Spielbrett umfunktioniert. Ein toller Nebeneffekt ist, dass es waschbar ist und so Hygienestandards entspricht. Kleine, mit Steinen gefüllte Stoffsäckchen ersetzen die Spielfiguren.

Die Bewohnerinnen freuten sich sehr, als sie nach langer Zeit wieder zusammensaßen. Das „Mensch ärger dich nicht“-Spiel im XXL-Format stärkt ihre Kommunikation und den sozialen Austausch, weil sie sich aufgrund der Größe des Spielbretts beim Vorrücken der Figuren untereinander helfen müssen. Es dauerte nicht lange, bis sich die Bewohnerinnen wieder selbstständig zum Spielen verabredeten.

 

Kontakt

K&S Seniorenresidenz Hamburg - Harburger Sand
Frau Ines Theis (Einrichtungsleiterin)
Neue Straße 26
21073 Hamburg
Telefon: 040 / 85 18 60
E-Mail: hamburg-harburg@ks-residenz.de