Konflikte und Gewalt zwischen Bewohnerinnen und Bewohnern sind in Pflegeeinrichtungen nicht selten. Für die Beteiligten kann dies schwere körperliche und psychische Folgen haben und sich negativ auf das Klima der gesamten Einrichtung auswirken.

Sensibilisierung und Wissen können dabei helfen, entsprechenden Vorfällen vorzubeugen oder angemessen damit umzugehen. Hierzu stellt das ZQP Arbeitsmaterial für die professionelle Pflege zur Verfügung. Es vermittelt Basiswissen über Bedeutung und Auswirkungen von Gewalt zwischen pflegebedürftigen Menschen, stellt Maßnahmen zur Gewaltprävention vor und gibt Anregungen zur Reflexion typischer Situationen.

Das ZQP-Arbeitsmaterial kann kostenlos heruntergeladen und verwendet werden. Es entstand 2019 im Rahmen eines Forschungsprojekts der Deutschen Hochschule der Polizei und des ZQP zu Gewalt zwischen Heimbewohnerinnen und Heimbewohnern. Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ) hat das Projekt gefördert. Die Projektberichte sowie weitere Informationen stehen auf www.zqp.de zur Verfügung.