Wie in so vielen Pflegeeinrichtungen, Arztpraxen oder Krankenhäusern fehlen im AWO Sozialzentrum Erlangen Mundschutzmasken. Die MitarbeiterInnen der Einrichtung haben sich daher  über einen Facebook-Post an nähbegabte Menschen gewandt, für den Schutz ihrer BewohnerInnen Mundschutze zu nähen.

Hier ist der Aufruf:

Wir brauchen dringend Unterstützung!

Aufgrund der Corona-Pandemie sind Mundschutze kaum mehr zu bekommen. Bitte helfen Sie uns, unsere Bewohner*innen und Mitarbeiter*innen zu schützen.
Auf den Bildern ist eine Nähanleitung zu sehen. Wir freuen uns, wenn Sie Mundschutze für uns herstellen. Wichtig ist, dass der Stoff dreilagig verwendet wird. Gleichzeitig muss man aber auch noch gut atmen können. Dies bitte vor dem Nähen testen. Als besonders passend haben sich Stoffe erwiesen, wie sie für Herrenhemden verwendet werden.

Gerne können Sie uns auch geeigneten Stoff spenden, wenn Sie selbst nicht nähen können.

Herzlichen Dank!

Noch ein Hinweis: Selbstverständlich werden die Mundschutze vor dem ersten Einsatz und nach Gebrauch jeweils desinfizierend gewaschen!

 

Wer das AWO Sozialzentrum unterstützen möchte, findet auf der Homepage der Einrichtung zwei Nähanleitungen (für Nähanfänger und Fortgeschrittene) zum Herunterladen:

 

Kontakt:

AWO Sozialzentrum Erlangen
Büchenbacher Anlage 27
91056 Erlangen

Tel.: 09131/30 70
Fax: 09131/30 7-1 50

E-Mail: awo.sozialzentrum.erlangen@awo-ofr-mfr.de