Paco Roca: Kopf in den Wolken, Reprodukt-Verlag, aus dem Spanischen von André Höchemer, Taschenbuch, EUR 20,00

Wenn seine Gedanken wandern, ist Emilio wieder Leiter einer Bankfiliale, der über Vergabe oder Verwehren von Darlehen zu entscheiden hat. In Wirklichkeit jedoch leidet er an einer frühen Form von Alzheimer und verbringt seine Tage im Altersheim, ebenso wie Doña Rosario, die glaubt, im Orientexpress nach Istanbul zu reisen, dem Ehepaar Dolores und Modesto, die sich an die gemeinsame Erinnerung klammern, und seinem kleinkriminellen Zimmernachbarn, der die Schwächen der Bewohner skrupellos ausnützt.
Emilio fällt es immer schwerer, seine zunehmende Vergesslichkeit vor Ärzten und Pflegern zu verstecken, um der letzten Station, der geschlossenen Abteilung für demente Patienten, zu entgehen. Gemeinsam trotzen sie dem Altersheimalltag.

Paco Rocas Comic war in Spanien sehr erfolgreich und wurde wie der gleichnamige  Animationsfilm fürs Kino preisgekrönt. Emilios Geschichte berührt zutiefst. Ein Buch voller Empathie und leisem Humor, das zum Nachdenken anregt.