Weil sie selbst einen hohen Anspruch an die Qualität ihrer Arbeit haben, unterziehen sich Einrichtungsleiter Tim Smiezewski und sein Team aus dem St. Vinzenz-Haus freiwillig alle zwei Jahre einer Prüfung durch den Grünen Haken.

Barbara Wilmer, Gutachterin der Heimverzeichnis gGmbH besuchte das Gelsenkirchener St. Vinzenz-Haus fast einen ganzen Tag lang, um sich ein detailliertes Bild vom Alltag der Bewohnerinnen und Bewohner machen zu können. Insgesamt konnte sie feststellen, dass das St. Vinzenz-Haus alle Voraussetzungen erfüllt, um das Zertifikat für eine hohe Lebensqualität, für Selbstbestimmung, Teilhabe und Menschenwürde zu erhalten.
„Die Auszeichnung ist eine Bestätigung für unsere Arbeit. Wir freuen uns sehr darüber“, so Smiezewski. Die Senioreneirichtung darf das Zertifikat nun bis 2020 führen.
Das St. Vinzenz-Haus ist eine katholische Pflege- und Betreuungseinrichtung der St. Augustinus Heime GmbH, die sich an Leben und Gedanken des heiligen Vinzenz von Paul orientiert. Seit mehr als zwanzig Jahren können hier pflegebedürftige Menschen ihr Leben in Geborgenheit verbringen. Für 5,5 Millionen Euro wurde die Einrichtung umfassend neu gestaltet. Das St. Vinzenz-Haus bietet jetzt 93 Pflegeplätze in 63 Einzel- und 15 Doppelzimmern und erfüllt neueste Pflege- und Qualitätsstandards. In zwei Wohnküchen auf jeder Etage können die Seniorinnen und Senioren aktiv am Alltag teilhaben. Alle Räume sind lichtdurchflutet und Blicke aus den Fenstern lassen kaum vermuten, dass die Einrichtung mitten im Zentrum von Gelsenkirchen liegt.