Einrichtung suchen:

Erweiterte Suche



Krankheitsbilder:

Anbieter:

Art der Einrichtung:


Entfernung:


Platzangebote

Lage / Plätze





Zimmer / oder / Wohnungen

 

Ausstattung

Ausstattung Zi. / Wo.





Ausstattung Heim
















Leistungsbeschreibung

Verpflegung






Pflege / Ärztliche Versorgung






soz. Betreuung







Stichwort / Leistungsmerkmal:

Stichwort zu Angebot oder Ausstattung (z. B. "eigene Möblierung", "Friseur", "Vollkost")


Ausgezeichnet!

Ausgezeichnet

Aktion „Krebsrisiko senken mit Messer und Gabel“ im Haus Elisabeth in Ennepetal

Foto: Haus Elisabeth

Das Haus Elisabeth in Ennepetal beschäftigt die Ökotrophologin Franziska Wappler, mit deren Unterstützung regelmäßig verschiedene Aktionen rund ums Thema Essen durchgeführt werden. Dieses Jahr nahm die Einrichtung während der zweiten nationalen Krebspräventionswoche am Projekt „Krebsrisiko senken mit Messer und Gabel“ teil, das von der Deutschen Krebshilfe und dem Deutschen Krebsforschungszentrum initiiert wurde. So stand den Bewohnerinnen und Bewohnern eine Woche lang eine besondere Menülinie zur Auswahl, die das Krebsrisiko senken soll.

Die ausgewogenen Gerichte, die nach den Rezepten der Deutschen Krebshilfe gekocht wurden, enthielten viele Bioprodukte und waren überwiegend vegetarisch. So lernten die Bewohnerinnen und Bewohner einige neue Speisen und unbekannte Geschmackswelten kennen. Viele von ihnen hatten sich noch nie mit der Küche anderer Nationen beschäftigt. Sie zeigten sich neugierig und probierten gerne mal etwas anderes als deutsche Hausmannskost aus, wie einen Süßkartoffeleintopf, indischen Blumenkohl oder orientalische Falafel. Um auf die Fragen der Bewohnerschaft besser vorbereitet zu sein, konnten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter die Gerichte vorab kosten.

Da die Speisen so außergewöhnlich waren, sorgte die Aktion für viel Gesprächsstoff und Abwechslung. Weiterhin lernten die Seniorinnen und Senioren, dass gesunde Fette, viele Ballaststoffe, wenig Zucker und frische Zutaten gut für die Gesundheit sind. Sie erfuhren weiterhin, dass durch eine ausgewogene Ernährung zum Beispiel auch Medikamente reduziert werden können. Nicht nur die Bewohnerinnen und Bewohner, die bereits an Krebs erkrankt waren, sondern auch alle anderen wussten die Aktion sehr zu schätzen.


Kontakt

Haus Elisabeth
Frau Petra Tuin (Einrichtungsleiterin)
Kirchstr. 76
58256 Ennepetal
Telefon: 02333 / 609 620
E-Mail: p.tuin@t-a-s.net

Zurück

Schriftgröße ändern
Schrift kleiner Schrift grösser
Kooperationspartner: