Einrichtung suchen:

Erweiterte Suche



Krankheitsbilder:

Anbieter:

Art der Einrichtung:


Entfernung:


Platzangebote

Lage / Plätze





Zimmer / oder / Wohnungen

 

Ausstattung

Ausstattung Zi. / Wo.





Ausstattung Heim
















Leistungsbeschreibung

Verpflegung






Pflege / Ärztliche Versorgung






soz. Betreuung







Stichwort / Leistungsmerkmal:

Stichwort zu Angebot oder Ausstattung (z. B. "eigene Möblierung", "Friseur", "Vollkost")


Ausgezeichnet!

Gutachter*innen im Porträt

Dagmar Steinborn

"Ich hatte weder pflegebedürftige Familienangehörige noch Bekannte in hohem Alter, als ich 2009 in der Berliner Abendschau eine Sendung sah, in der der Grüne Haken gerade als neues Gütesiegel für verbraucherfreundliche Senioren- und Pflegeeinrichtungen ins Leben gerufen worden war. Diese Reportage hat mein Interesse geweckt. Ich bewarb mich, ließ mich schulen und bin so von Anfang an als ehrenamtliche Gutachterin dabei.

Als Gutachterin habe ich viel gesehen und dabei gelernt. Mittlerweile werde ich im Bekanntenkreis um Rat gefragt, wenn es um die Wahl eines Heimes für Angehörige geht. Große Hochachtung habe ich vor der Arbeit der engagierten Pflegekräfte. Leider haben Seniorenheime oder Pflegeeinrichtungen häufig einen schlechten Ruf. Deshalb muss ich viel beruhigen und erklären. Ich erzähle dann von den unterschiedlichen Angeboten und Möglichkeiten, im Heim ein möglichst selbstbestimmtes Leben führen können, einsam ist dort niemand!

Seit dem 11. September 2001 bin ich Salonniere, das heißt ich organisiere und moderiere den "Erzähl-Salon". Dieser Salon ist eine monatlich stattfindende zweistündige Veranstaltung, in der Geschichten aus dem eigenen Leben erzählt werden. Zum vorher bekannt gegebenen Thema erzählt nun jeder Gast seine Geschichte. Viele Jahre trafen wir uns in Schloss Biesdorf. Als das renoviert und saniert wurde, haben wir unsere Treffen im Nachbarschaftszentrum ganz in der Nähe. Im Erzählsalon hat jeder die Zeit zum Erzählen, die er braucht. Dabei hören alle aufmerksam zu. Fragen dürfen erst anschließend gestellt werden. Ein Ritual ist das Messingglöckchen, mit dem ich den Salon einläute und manchmal, um mir bei lebhaften Diskussionen Gehör zu verschaffen. Unerschöpfliche Themen sind etwa "Meine erste Tanzstunde", "Schmuggelgeschichten" aus der Zeit zwischen Kriegsende und Mauerbau, als die Grenzen in Berlin noch offen waren, aber auch Mauerbau und Mauerfall. So sind im Laufe der Jahre mehrere Bücher mit den Lebenserinnerungen der Teilnehmer entstanden. Toleranz untereinander ist mir wichtig und dass die Geschichten nicht bewertet werden! Jeder Mensch hat seine eigene, ganz subjektive Erinnerung. Die Salongäste kommen aus allen Teilen Berlins, meist über Empfehlungen. Trotzdem gibt es bei uns keinen Ost-West-Konflikt.

Neben meiner Tätigkeit als Gutachterin lese ich gern und viel, schreibe Kurzgeschichten, aus denen ich manchmal lese. Mein Hobby ist die künstlerische Textilgestaltung. So entwerfe ich teilweise meine Kleidung selbst und den dazugehörigen Schmuck, nähe und filze u. a. Stulpen, Schals, Hüte aber auch Taschen. Bei all meinen Tätigkeiten treffe ich auf interessante Menschen, das finde ich toll!"

Zurück

Schriftgröße ändern
Schrift kleiner Schrift grösser
Kooperationspartner: