Einrichtung suchen:

Erweiterte Suche



Anbieter:

Art der Einrichtung:


Entfernung:


Platzangebote

Lage / Plätze





Zimmer / oder / Wohnungen

 

Ausstattung

Ausstattung Zi. / Wo.





Ausstattung Heim
















Leistungsbeschreibung

Verpflegung






Pflege / Ärztliche Versorgung






soz. Betreuung







Stichwort / Leistungsmerkmal:

Stichwort zu Angebot oder Ausstattung (z. B. "eigene Möblierung", "Friseur", "Vollkost")


Auszüge aus Pressestimmen im Monat Dezember 2011

„GRÜNER HAKEN“ FÜR MARIA-SCHERER-HAUS

„Für seine Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit wurde jetzt das Caritas-Seniorenzentrum Maria-Scherer-Haus in Rheinau-Casterfeld ausgezeichnet. (…)

(morgenweb.de, 28. Dezember 2011)

„GRÜNER HAKEN“ AN BLINDENALTENHEIM: BIVA hat Einrichtung einen Tag lang geprüft

„Das Blindenaltenheim ist erneut mit dem „Grünen Haken“ ausgezeichnet worden. Die blinden und sehenden Bewohner hatten Besuch von Heinz Drenkberg. Er ist Vorsitzender der BIVA. Nach einem Tag Prüfung in Meschede stand sein Fazit fest: „Ich bin beeindruckt, welcher Herzlichkeit und Fachlichkeit ich begegnen konnte.“ Drenkberg, der selber einmal übergangsweise ein Heim geleitet hatte, weiß wohin er schauen muss. (…)“

(Westfälische Rundschau, 27. Dezember 2011)

PFLEGEHEIME „ABGEHAKT“: Qualitätssiegel für St. Elisabeth und St. Ludwig vergeben

„Normalerweise wird niemand gerne „abgehakt“. Klingt nach Vergessen und Vergangenheit. Aber nicht für den Caritas-Verband Offenbach. Der freut sich gerade ungemein über zwei „Grüne Haken“. (…) Die hat die BIVA den Pflegeheimen St. Elisabeth und St. Ludwig verliehen. Einfach per Post schicken lassen, kann man sich diese Gütesiegel für Lebensqualität im Alter nicht. Vor dem Grünen Haken steht die umfangreiche, mehrtägige Prüfung einer Einrichtung. (…)“

(Offenbach-Post, 24. Dezember 2011)

ERNEUT „GRÜNER HAKEN“: Auszeichnung für das Caritas-Altenheim St. Marien

„Das Caritas Alten- und Pflegeheim St. Marien wurde durch die BIVA zum zweiten Mal mit dem grünen Haken für Verbraucherfreundlichkeit und Lebensqualität ausgezeichnet. (…) Heimleiterin Eveline Gerstl-Seidl und Pflegedienstleitering Gerti Sticht nahmen diese Auszeichnung in Gegenwart von Bürgermeister Hans Donko entgegen. (…)“

(oberpfalznetz.de, 22. Dezember 2011)

CURA ERHÄLT ERNEUT DAS GRÜNE PRÄDIKAT

„Carina Michels, Einrichtungsleiterin im Cura Seniorencentrum, freut sich zusammen mit ihren Mitarbeitern: Bereits zum zweiten Mal in Folge haben sie den Verbrauchertest der BIVA mit Bravour bestanden. Und nicht nur das. Sie konnten das hervorragende Vorjahresergebnis halten. (…)“

(Westdeutsche Allgemeine Zeitung, 16. Dezember 2011)

LEBENSQUALITÄT IM ALTENHEIM IST NACHPRÜFBAR: Schon mehr als 2.000 geprüfte Heime sind auf heimverzeichnis.de zu finden

„Immer häufiger landen Suchende gleich mehrere Treffer in ihrer Stadt oder Gemeinde, wenn sie im Internet auf dem Portal heimverzeichnis.de nach Alten- und Pflegeheimen mit geprüfter Lebensqualität suchen. Derzeit können Besucher des Internetportals unter mehr als 2.000 begutachteten Heimen mit einem „Grünen Haken“, dem Symbol für Lebensqualität, wählen. Das Online-Angebot kommt den Wünschen der Generation 70 plus entgegen. Vor allem aber ihren Angehörigen, die nach Orientierung suchen bei der Auswahl eines Heimplatzes für ihre Eltern. (…)“

(Wochen-Kurier, 14. Dezember 2011)

„GRÜNER HAKEN“ DER BIVA FÜR HAUS LAMBERTUS IN BERGE UND REGINENSTIFT IN FÜRSTENAU

„Schon jetzt ist die Liste der Pflege- und Seniorenheime, die sich durch Verbraucherfreundlichkeit auszeichnen, lang. Und sie soll nach dem Willen der BIVA noch länger werden. Auch die Pflegeeinrichtungen Haus Lambertus und St.-Reginen-Stift gehören zu denen, die Lebensqualität im Alter zusichern. Sie erhielten jüngst die Auszeichnung „Grüner Haken“ von der BIVA und sind damit nun auch im Heimverzeichnis zu finden. (…) Ein Prüfer der BIVA kam in die beiden Einrichtungen und nahm einen Tag lang alles ganz genau unter die Lupe. Angefangen von den Außenanlagen über den Umgang der Pflegerinnen mit den Bewohnern bis hin zum Essen, erinnert sich Pflegefachkraft Gisela Snöink. Dabei sein eines deutlich geworden: Der Prüfer von der BIVA schaut nicht nur aus dem Winkel der Pflegenden, sondern aus Sicht der Bewohner. Er sei als Anwalt der Bewohner aufgetreten, sind sich die Pflegekräfte einig. So sprach er mit den Bewohnern und arbeitete einen Fragenkatalog ab, um ihre Zufriedenheit zu ermitteln. Auch habe er jede seiner Entscheidungen begründet und Tipps gegeben, um Kleinigkeiten zu verbessern. „Der war ganz pragmatisch, man konnte spüren, dass er viele Erfahrungen in anderen Häusern gesammelt hat“, so die verantwortliche Pflegefachkraft Rita Lewrentz. Eine Idee des Prüfers: Namensschilder an den Rollatoren anzubringen, um Verwechslungen zu vermeiden. Das hat das Pflegeteam prompt umgesetzt. „Das Siegel wird uns zukünftig auszeichnen“, zieht der Geschäftsführer – stolz auf seine Mitarbeiter – sein Fazit.

(Neue OZ online, 08. Dezember 2011)

 „GRÜNER HAKEN“ BESTÄTIGT LEBENSQUALITÄT

„Das Ev. Altenheim St. Johannisstift in Paderborn darf sich seit kurzem offiziell „verbraucher-freundlich“ nennen. Das Haus stellte sich einer Begutachtung durch ehrenamtliche Gutachter der BIVA. (…) „Wir freuen uns sehr über die unabhängige Beurteilung, die vom Bundes-ministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert wird“, sagt Einrichtungsleiter Longinus Lomp und betont den Nutzen des „Grünen Hakens“ für Alten-heime und Klienten: „Die Prüfung zeigt uns einerseits, was wir bereits gut machen oder noch verbessern können, um die Lebensqualität unserer Bewohner zu erhöhen. Andererseits bietet sie die Grundlage für unsere Internetpräsenz auf heimverzeichnis.de. Die Seite ist eine verlässliche Informationsquelle für unsere Klienten. (…)

(wochenspiegel-paderborn.de, 04. Dezember 2011)

(paderborn.news, 04. Dezember 2011)

(telegraf-owl.de, 04. Dezember 2011)

 MARATHON-PRÜFUNG DURCH BIVA: Alles im grünen Bereich – Seniorencentrum glänzt beim Verbrauchertest

„Grüne Haken in Listen oder Statistiken signalisieren Vertrauen und Solidität. Im konkreten Fall bestätigt ein „grüner Haken“ dem Maternus Seniorencentrum Löhne den bestandenen Verbrauchertest der BIVA. (…) „Wir freuen uns darüber sehr, weil solche Verbrauchertests unsere Arbeit und unseren Erfolg würdigen“, beurteilt Einrichtungsleiterin Petra Mundt diese Art der Überprüfung rückblickend. (…)

(Neue Westfälische, 07. Dezember 2011)

MARIA-MARTHA-STIFT ERHÄLT SIEGEL FÜR VERBRAUCHERFREUNDLICHKEIT: Einrichtung hat sich freiwillig von Bundesinteressenvertretung prüfen lassen

„Das Lindauer Altenheim Maria-Martha-Stift darf sich über eine besondere Auszeichnung freuen: Das Haus ist jetzt mit dem Siegel für „Lebensqualität im Alter und Verbraucher-freundlichkeit“ ausgezeichnet worden – als erste Einrichtung im Landkreis Lindau, wie das Stift mitteilt. (…) Aus Sicht von Heimleiterin Anke Franke ist das Siegel der BIVA eine sinnvolle Ergänzung zu den regelmäßigen und unangemeldeten Prüfungen, die der MDK vornimmt: „Die BIVA hat das individuelle Wohlbefinden des Einzelnen stärker im Blick.“ (…)

(Lindauer Zeitung, 03. Dezember 2011)

„GRÜNER HAKEN“ FÜRS ALTENBURGHEIM: Pflegeheim bekam Qualitätssiegel für Verbraucherfreundlichkeit

„In Zeiten von vielerlei Bewertungen und Siegeln blickt das Altenburgheim auf etwas Besonderes: Im Eingangsbereich hängen seit kurzem ein Schild und eine Urkunde mit dem so genannten „Grünen Haken“. Er steht für Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit. Verliehen wurde der „Grüne Haken“ von (…) der BIVA. „Der Gutachter Helmut Wendt, einer von 250 geschulten, ehrenamtlichen Gutachtern der BIVA, hat das Altenburgheim einen Tag lang auf Herz und Nieren geprüft und für gut befunden“, wie Heimleiter Claus Krafczyk berichtet. Am Ende gab es dafür den „Grünen Haken“. (…)

(Cannstadter Zeitung, 01. Dezember 2011)

ZERTIFIZIERT

„Das Seniorenheim Salier-Stift in Speyer ist mit dem „Grünen Haken“ der BIVA ausgezeichnet worden.

(Die Rheinpfalz, 01. Dezember 2011)

 

Auszüge aus Pressestimmen im Monat November 2011

BEWOHNER UND PRÜFER VERGEBEN BESTNOTEN: Heimstiftung wird mit Grünem Haken für Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet

„Pflegen, begleiten aber auch die persönlichen Interessen des Einzelnen fördern – die Rostocker Heimstiftung ist gestern in Reutershagen mit dem ‚Grünen Haken‘ für Verbraucherfreundlichkeit und Lebensqualität im Pflegeheim ausgezeichnet worden. „Unsere Kontrolle ist im Gegensatz zu anderen mehr auf soziale Belange ausgerichtet“, sagte Klaus Reif. Er hatte alle fünf Einrichtungen der Rostocker Heimstiftung geprüft. (...) „Es ist eine Bewertung aus ihrer Sicht, aus der Sicht der Heimbewohner. Es geht darum, wie sie sich fühlen“, wandte sich Geschäftsstellenleiter Hanno Schuck gestern an die Bewohner im Pflegeheim Reutershagen. (...)“

(Norddeutsche Neueste Nachrichten, 30. November 2011)

VERBRAUCHERFREUNDLICHKEIT FESTGESTELLT: Salier-Stift bekommt wieder grünen Haken

„Im November 2011 wurde die Verbraucherfreundlichkeit des Seniorenwohnheims Salier-Stift (Speyer) durch die BIVA wie im letzten Jahr wieder bestätigt. (...)

(Speyerer Morgenpost, 30. November 2011)

ALLES IM GRÜNEN BEREICH: Altenheim St. Johannesstift für Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet

„Das evangelische St. Johannesstift in Paderborn darf sich offiziell „verbraucherfreundlich“ nennen. Der „Grüne Haken“ bestätigt dem Haus eine hohe Lebensqualität und ausgewiesene Verbraucherfreundlichkeit. (...) „Wir freuen uns sehr über die unabhängige Beurteilung, die vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert wird“, sagt Einrichtungsleiter Longinus Lomp und betont den Nutzen des „Grünen Hakens“ für Altenheime und Klienten: Die Prüfung zeigt uns einerseits, was wir bereits gut machen oder noch verbessern können, um die Lebensqualität unserer Bewohner zu erhöhen. (...)“

(Westfälisches Volksblatt, 30. November 2011)

 GRÜNER HAKEN FÜR DAS ST. JOSEF HEIM: Auszeichnung

Das Caritas Altenpflegeheim St. Josef in Fulda ist zum zweiten Mal mit dem „Grünen Haken“ als Symbol für Lebensqualität ausgezeichnet worden. (...)“

(Fuldaer Zeitung, 24. November 2011)

NEUENKIRCHEN: „GRÜNER HAKEN“ FÜR HÄUSER DER ST. MICHAEL PFLEGE GMBH

„Wenn der Weg ins Heim nicht mehr zu umgehen ist, dann suchen ältere Menschen Häuser, in denen Respekt, Rücksichtnahme und die Wahrung der Intimsphäre keine Fremdwörter sind. Dazu gehören auch die in der St. Michael Pflege GmbH zusammengeschlossenen Altenpflegeeinrichtungen in Alfhausen, Bramsche und Neuenkirchen. Der „Grüne Haken“ bestätigt es ihnen. Joachim Krohn, Vorstandsmitglied der BIVA, erläuterte bei seinem Besuch im Neuenkirchener St.-Elisabeth-Stift die Bedeutung dieser Urkunde, die für Lebensqualität im Alter steht. (...) „Alle Heime arbeiten mit und für Menschen“, machte Krohn deutlich, dass er zwar die wirtschaftlichen Zwänge verstehe, unter denen die Heimleiter allgemein stünden, aber es dürfe nicht vergessen werden, dass hinter jedem Heimbewohner eine Biografie stecke. Die Hand eines Bewohners zu halten oder eine Bewohnerin in den Arm zu nehmen – dafür müsse in der Pflege Zeit vorhanden sein. (...)“

(Neue OZ online, 24. November 2011)

LIEBEVOLL UMSORGT IM ALTER - LEBENSQUALITÄT IM ALTENHEIM IST NACHPRÜFBAR: Schon mehr als 2.000 geprüfte Heime auf heimverzeichnis.de

„Immer häufiger landen Suchende gleich mehrere Treffer in ihrer Stadt oder Gemeinde, wenn Sie im Internetportal heimverzeichnis.de nach Alten- und Pflegeheimen mit geprüfter Lebensqualität suchen. (...)“

(BAB Lokalanzeiger Brandenburg, 24. November 2011)

SENIORENZENTRUM JETZT OFFIZIELL „VERBRAUCHERFREUNDLICH“: Lebensqualität im Alter schwarz auf weiß: „Respektvoller Umgang, Selbstbestimmung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sind jederzeit gewährleistet“

„Das Seniorenzentrum Letmathe darf sich jetzt offiziell „verbraucherfreundlich“ nennen. (...) Verliehen wurde der „Grüne Haken“  von Bernd Rose, einem der 250 Gutachter der BIVA, der das Seniorenzentrum einen Tag lang „auf Herz und Nieren“ geprüft und für sehr gut befunden hat. (...)“

(Iserlohner Kreisanzeiger und Zeitung, 23. November 2011)

GÜTESIEGEL FÜR LEBENSQUALITÄT: HAUS ST. JOSEF -  Altenheim erneut mit dem „Grünen Haken“ ausgezeichnet

„Das Haus St. Josef in Bad Kreuznach hat vom „Projekt Heimverzeichnis“ erneut den sogenannten „Grünen Haken“ zuerkannt bekommen. Die Einrichtung in Trägerschaft der Franziskanerbrüder vom Heiligen Kreuz wurde damit für ihre Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet. (...)“

(Allgemeine Zeitung Bad Kreuznach print und online, 18. November 2011)

AUSGEZEICHNETE QUALITÄT: BIVA-Zertifikat zum dritten Mal für Lina-Oberbäumer-Haus

„Zum dritten Mal in Folge hat das Alten- und Pflegeheim Lina-Oberbäumer-Haus eine Zertifizierung durch die BIVA erhalten. (...)“

(Soester Anzeiger, 17. November 2011)

NOVA VITA RESIDENZ BONN: „GRÜNER HAKEN“ BÜRGT FÜR QUALITÄT

„Seit kurzem prangt auf der Homepage der Nova Vita Residenz der „Grüne Haken“: Dieses Qualitätssiegel wird stationären Pflegeeinrichtungen verliehen, die eine hohe Verbraucherfreundlichkeit nachweisen können. (...) Geschäftsführer Dr. Uwe Lüdemann freute sich besonders über die Auszeichnung: „Die Individualität der Bewohner zu achten und ihnen ein selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen, ist oberster Grundsatz in den Häusern der Nova Vita. Daher freue ich mich, dass durch den „Grünen Haken“ bescheinigt wird, dass das Leitbild in unserer Pflege auch gelebt wird und die Bemühungen bei den Bewohnern ankommen.“ (...)“

(IHK Bonn online, 14. November 2011)

GRÜNER HAKEN FÜR VILL’SCHE

„In einem neuen, freundlich gestalteten Foyer nahmen Heimleiter Mathias Wagner und sein Team als Auszeichnung für das Stiftungs-Alten-und Pflegeheim des sogenannten „Grünen Haken“ entgegen. (...)“

(mainpost online, 10. November 2011)

 

 

Auszüge aus Pressestimmen im Monat Oktober 2011

SENIORENRESIDENZ BISSES IST VERBRAUCHERFREUNDLICHES HAUS: Mitarbeiter und Leitung freuen sich über Auszeichnung „Grüner Haken“ – „Wir gehen auf Bedürfnisse der Bewohner ein

„Stolz nahmen dieser Tage die Geschäftsführerin der Seniorenresidenz, Elke Möller, Heimleiterin Christine Möll und Pflegedienstleiterin Sandra Hartmann das Gütesiegel „Verbraucherfreundliches Haus“ und „Lebensqualität im Altenheim“ entgegen. Bürgermeister Dieter Müller, der extra zum Gratulieren in die Seniorenresidenz gekommen war, war sichtlich beeindruckt von der Auszeichnung, gratulierte auch im Namen der politischen Gremien und meinte: „Wie freuen uns, in unserer Gemeinde solch eine gut bewertete Einrichtung zu haben.“

(Wetterauer Zeitung, 28. Oktober 2011)

AUSGEZEICHNETES SENIORENZENTRUM: Freiwilliger Test bescheinigt Einrichtung hohe Lebensqualität

„Alles in Ordnung  dafür steht der grüne Haken auf dem Schild, das neuerdings den Eingang des Seniorenzentrums an der Schulstraße ziert. Die BIVA hat die Einrichtung getestet und als besonders verbraucherfreundlich ausgezeichnet. (...) BIVA-Prüfer Rose sah sich einen ganzen Tag lan an der Schulstraße um. Er besichtigte die Zimmer, sprach mit Mitarbeitern und Führungskräften und nahm am Mittagessen teil. „Wir haben nicht extra den Speiseplan umgestellt“, versichert Tabiadon. Das wäre auch aufgefallen: Hinter verschlossenen Türen sprach Rose auch mit dem Heimbeirat. (...)“

(Altenaer Kreisblatt, 27. Oktober 2011)

MANNHEIM- CARITAS-PFLEGEHEIM SECKENHEIM MIT DEM „GRÜNEN HAKEN“ AUSGEZEICHNET

„Mit dem „Grünen Haken“, der für Lebensqualität im Altenheim und Verbraucherfreundlich­keit steht, wurde jetzt das SeniorenPflegeZentrum Seckenheim ausgezeichnet. (...) „Die Zufriedenheit der Bewohner ist für uns entscheidend“, sagt Caritas-Vorsitzende Regina Hertlein. (...) Alle Pflegeheime des Mannheimer Caritasverbands haben sich in den vergangenen Monaten der Prüfung der BIVA unterzogen und ohne Ausnahme bestanden. (...)“

(mrn-news.de, 27. Oktober 2011)

HEIMVERZEICHNIS WIRD VORGESTELLT

„Einen Informationsvortrag zur Internetplattform „Heimverzeichnis“ veranstaltet der Treffpunkt Rothschildpark am heutigen Mittwoch in der Oberlindau 20 (Westend). Um 15 Uhr wird die Plattform erläutert, die Verbrauchern eine Orientierungshilfe gibt, wenn sie nach einem für sie passenden Heim suchen. Der Eintritt ist frei.“

(Frankfurter Rundschau, 26. Oktober 2011)

(Frankfurter Neue Presse,  22. Oktober 2011)

ALTENHEIM AUSGEZEICHNET

„Das Gerhard-Tersteegen-Haus ist im Rahmen einer Qualitätsoffensive des Bundes­ministeriums für Verbraucherschutz mit einem „Grünen Haken“ ausgezeichnet worden. (...)“

(Westdeutsche Zeitung, Kreis Krefeld, 25. Oktober 2011)

EIN „GRÜNER HAKEN“ FÜR DAS GÜNTER-LÜTGENS-HAUS: Auszeichnung für die Lebensqualität im Projensdorfer Heim

„In Projensdorf lässt es sich gut leben, auch im Alter. Das Günter-Lütgens-Haus am Charles-Roß-Ring wurde nun mit dem "Grünen Haken“ ausgezeichnet. (...) Im August hat Angela Hans, Gutachterin für das bundesweite Heimverzeichnis das Günter-Lütgens-Haus genau unter die Lupe genommen. (...) „Was besonders aufgefallen ist, ist der offene, fröhliche und liebevolle Umgang zwischen Personal und Bewohnern“, so Hans. (...)“

(Kieler Nachrichten, 21. Oktober 2011)

BETREIBER-INSOLVENZEN WERDEN ZUNEHMEN

„(...) Doch mit ihrem Vorstoß zur besseren Aussagekraft der Benotungen von Pflegeeinrichtungen ist die SPD bislang gescheitert. (...) Ein positiver, wenn auch kleiner Schritt dagegen ist: Das Bundesverbraucherministerium fördert das Projekt heimverzeichnis.de, um den Bürgern langfristig eine bundesweite Datenbank zur Suche nach Altenpflegeeinrichtungen mit hoher Lebensqualität zur Verfügung stellen zu können.“

(Fondszeitung, 20. Oktober 2011)

„GRÜNER HAKEN“ FÜR SENIORENZENTRUM

Das Azurit-Seniorenzentrum in Ahorn-Witzmannsberg erhält die Auszeichnung „Grüner Haken“ für Verbraucherfreundlichkeit. (...)“

(Neue Presse Coburg, 20. Oktober 2011)

SCHÖNER LEBEN IM ALTENHEIM: Das Katharinenstift in Lennep ist die einzige Senioreneinrichtung in Remscheid, die mit dem Siegel „Grüner Haken“ ausgezeichnet wurde. Es steht für Teilhabe, Menschenwürde und Autonomie der Bewohner.

„Die Suche nach einem geeigneten Seniorenheim kann sich für Angehörige schwierig gestalten. Welches Heim ist das richtige? Wo finde ich nicht nur gute Pflege, sondern auch Lebensqualität für meine Lieben? Diese Fragen sind wichtig und wollen objektiv beantwortet werden. (...) „Teilhabe geschieht unter anderem dadurch, dass die Bewohner die Möglichkeit haben, bei der Mahlzeiterstellung mitzuwirken“, sagt Ursula Olbrich, Leiterin des Hauses. Die Art und Weise des gemeinsamen Kochens habe dem Gutachter besonders gefallen, erläutert sie. Einfache und eigentlich selbstverständliche Dinge wie Anklopfen vor dem Betreten eines Zimmers werden ebenfalls abgefragt und gehören in die Kategorie Menschenwürde. Zur Autonomie gehören Fragen nach der Selbständigkeit, aber auch der Selbstbestimmung, wie auch Angebote der Freizeitgestaltung. Die Einbindung von Familienangehörigen und Ehrenamtlern spielt ebenfalls eine Rolle. Zur Verleihung der Urkunde brachte Bezirksbürgermeister Heinz-Dieter Rohrweck als symbolischen „Grünen Haken“ eine Blume mit.“

(Rheinische Post, 20. Oktober 2011)

PFLEGEZENTRUM DARF SICH MIT GRÜNEM HAKEN SCHMÜCKEN: Auszeichnung für Lieken & Bremer – Lebensqualität steht im Mittelpunkt

„Das Pflegezentrum Lieken Und Bremer in Rodenkirchen darf sich ab sofort mit offizieller Bestätigung „Verbraucherfreundlich“ nennen. (..) „Wir wussten, dass sich die Seniorinnen und Senioren in unserem Hause wohlfühlen, umso mehr freuen wir uns, dass uns das nun von einem unabhängigen Gutachter bestätigt wurde“, meinte Björn Tahden, Leitung des Pflegezentrums. (...)“

(Nordwest-Zeitung print und online, 19. Oktober 2011)

(Kreiszeitung Wesermarsch, 05. Oktober 2011)

AUSGEZEICHNETE LEBENSQUALITÄT: „Grüner Haken“ für Caritas-Altenzentrums St. Barbara

„(...) Projekt Heimverzeichnis: Das Caritas-Altenzentrum St. Barbara in St. Ingbert wurde für das Heimverzeichnis begutachtet und erneut mit dem „Grünen Haken“ für Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet. „Wir stellen uns dem Urteil der Verbraucher und geben gerne Einblick in unsere Arbeit“, erklärt Joachim Sünnen, der Leiter des Caritas-Altenzentrums St. Barbara. (...)“

(Wochenspiegel online, 19. Oktober 2011)

HEIME MIT „GRÜNEM HAKEN AUF HEIMVERZEICHNIS.DE

„Wer heute Alten- und Pflegeheime mit geprüfter Lebensqualität in seiner Stadt oder Gemeinde sucht, wird bei heimverzeichnis.de immer häufiger fündig. (...)“

(Gesundheit. Das Magazin der BKK, 18. Oktober 2011)

GRÜNER HAKEN MACHT LEBENSQUALITÄT SICHTBAR

„Dass Lebensqualität und Wohlfühlfaktoren nicht nur subjektive Empfindungen, sondern nachprüfbare Größen sind, zeigt das Resultat der Arbeit von rund 150 ehrenamtlichen Gutachtern, die im Auftrag der BIVA in ganz Deutschland unterwegs sind, und Befragungen in Alten- und Pflegeheimen durchführen. (...)“

(rs-Anzeigenblatt Remscheid, 15. Oktober 2011)

HAUS IM KLOSTERGARTEN IN NEUEN HÄNDEN

„(...) Erst kürzlich erhielt die Einrichtung mit ihren über 120 Betten vom Interessenverband von Heimbewohnern die Auszeichnung „Grüner Haken“ verliehen.“

(mainpost online, 12. Oktober 2011)

„GRÜNER HAKEN“ FÜR DAS HAUS IM KLOSTERGARTEN

„(...) Es gibt viele Gütesiegel und Zertifikate für Senioren- und Pflegeheime, eines davon ist der „Grüne Haken“, der nun dem „Opilio Haus im Klostergarten“ in Bad Königshofen Verbraucherfreundlichkeit und Lebensqualität im Altenheim bestätigt. (...)“

(mainpost online, 07. Oktober 2011)

GRÜNER HAKEN FÜR FREUDENTHALER SONNE

„Die Seniorenresidenz Frankenthaler Sonne ist als verbraucherfreundliches Heim mit dem Grünen Haken ausgezeichnet worden. (...)“

(Die Rheinpfalz, 11. Oktober 2011)

„GRÜNER HAKEN“ FÜR DIE BETREUUNG: Caritas-Seniorenheim St. Ludgerus für Lebensqualität ausgezeichnet

„Das Caritas-Seniorenheim St. Ludgerus ist zum zweiten Mal in Folge mit dem „Grünen Haken“  der BIVA für eine hohe Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet worden. (...)

„Wir wussten, dass sich die Senioren in unserem Hause wohlfühlen, um so mehr freuen wir uns, dass uns das nun von einem unabhängigen Gutachter bestätigt wurde“, werden Roswitha Pache  (Hausleitung) und Lydia Niehues (Sozialer Dienst) in einer Mitteilung des Seniorenheims zitiert.  Dem Gutachter, Ferdinand Reuter, stand unser Haus einen ganzen Tag lang offen. (...)“

(Westfälische Nachrichten, 08. Oktober 2011)

(Münsterländische Volkszeitung online, 07. Oktober 2011)

(Bocholter-Borkener Volksblatt online, 07. Oktober 2011)

LEBENSQUALITÄT IM ALTENHEIM IST NACHPRÜFBAR: Schon mehr als 2.000 geprüfte Heime auf heimverzeichnis.de

„Immer häufiger landen Suchende gleich mehrere Treffer in ihrer Stadt oder Gemeinde, wenn sie im Internetportal heimverzeichnis.de nach Alten- und Pflegeheimen mit geprüfter Lebensqualität suchen. Derzeit können Besucher des Internetportals unter mehr als 2.000 Heimen mit einem „Grünen Haken“, dem Symbol für Lebensqualität, wählen. (...)“

(Bürgerblatt Rodgau, 05. Oktober 2011)

GRÜNER HAKEN BESTÄTIGT ALTENHEIMEN QUALITÄT

„Mama muss ins Heim. Aber wo ist sie am besten aufgehoben? Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels gewinnt das Thema Pflege immer mehr an Brisanz – und wird oftmals zur belastenden Gewissensfrage für die Angehörigen. Eine Orientierungshilfe bei der Wahl eines Heimplatzes verspricht das Internetportal heimverzeichnis.de. Dort können Verbraucher bundesweit mehr als 2.000 begutachtet Alten- und Pflegeheime vergleichen – darunter auch Duisburger Einrichtungen. Bislang allerdings nur vier. Von mehr als 40 Pflegeheimen im Stadtgebiet.

Wie zu Hause fühlen

Ein grüner Haken ziert das multikulturelle DRK-Seniorenzentrum „Haus am Sandberg“ in Hochheide. Ebenso wie die Cordian Hausgemeinschaften Laar sowie die beiden HEWAG-Seniorenstifte Duissern und Wanheimerort. Und das bedeutet: Hier ist Lebensqualität vorhanden. (...)“

(Der Westen.de online, 05. Oktober 2011)

LEBENSQUALITÄT IM ALTENPFLEGEHEIM IST NACHPRÜFBAR

„Immer mehr Alten- und Pflegeheime stellen sich der Begutachtung durch die Gutachterinnen und Gutachter des Heimverzeichnisses. Sie tun dies, um ihre gute Arbeit sichtbar zu machen, aber auch weil sie wissen, dass die Ansprüche an die Einrichtungen gestiegen sind. (...)“

(Wochenspiegel Glauchau, 01. Oktober 2011)

Auszüge aus Pressestimmen im Monat September 2011

SENATOR SENIORENEINRICHTUNGEN GMBH „GRÜNER HAKEN“: Siegel für Verbraucherfreundlichkeit

„Eine hohe Lebensqualität im Alter – das ist ein großer Wunsch vieler Senioren. (...) Elf Häuser der SENATOR Senioreneinrichtungen GmbH  davon sieben in Kiel, drei Häuser an der Westküste und eines in Flensburg  haben sich in diesem Jahr zum ersten Mal für die freiwillige Prüfung beworben und konnten den „Grünen Haken“ für Verbraucherfreundlichkeit auch direkt beim ersten Anlauf entgegennehmen. (...) Die Prüfung selbst sah das Personal als große Chance. Hierdurch konnten sie sich die Zeit nehmen, die Einrichtung einmal gezielt aus dem Blickwinkel eines Bewohners zu betrachten. Auf die erworbene Auszeichnung „Grüner Haken“ sind die Mitarbeiter der SENATOR Senioreneinrichtungen GmbH zu Recht stolz. Bedeutet diese doch, dass sie den Bewohnern ein würdiges Leben im Alter ermöglichen.“

(Kieler Nachrichten 30. September 2011)

WOHLBEHALTEN AUCH IM HOHEN ALTER: AUSZEICHNUNG FÜR LEBENSQUALITÄT: „Grüner Haken“ für Azurit-Seniorenzentren in Neufahrn und Haus Asam in Rohr

„Die Deutschen werden immer älter. Wo früher die Mehrgenerationenfamilien einsprangen, ist es heute Angehörigen aus vielen Gründen nicht möglich, die Betreuung für Senioren voll zu übernehmen. Gut, wenn dann ein verlässlicher Partner da ist und Senioren Lebensqualität bis ins hohe Alter schenkt. (...) Hier stellt der „Grüne Haken“, welcher den beiden Azurit-Seniorenzentren in Neufahrn am 04. August und dem Haus Asam in Rohr am 22. Juli dieses Jahres verliehen wurde, ein wichtiges Entscheidungskriterium dar, denn er gilt als Symbol für Lebensqualität in Pflegeeinrichtungen und zeigt an, wo Interessenten in ihrer Umgebung serviceorientierte Heime finden.  (...)“

(Straubinger Tagblatt“, 29. September 2011)

LEBENSQUALITÄT IM ALTENHEIM IST NACHPRÜFFBAR

„Immer häufiger landen Suchende gleich mehrere Treffer in ihrer Stadt oder Gemeinde, wenn sie im Internetportal heimverzeichnis.de nach Alten- und Pflegeheimen mit geprüfter Lebensqualität suchen. Derzeit können Besucher des Internetportals unter mehr als 2.000 begutachteten Heimen mit einem „Grünen Haken“, dem Symbol für Lebensqualität, wählen. Das Online-Angebot kommt den Wünschen der Generation 70 plus entgegen. Vor allem aber ihren Angehörigen, die nach Orientierung suchen bei der Auswahl eines Heimplatzes für ihre Eltern. (...)“

(Schifferstadter Tagblatt, 29. September 2011)

(Hochrhein-Zeitung online, 28. September 2011)

(do21.de, 28. September 2011)

(aaleninfo.de, 28. September 2011)

 DER DRITTE „GRÜNE HAKEN“

„Mit dem Gras-Ellenbacher Seniorenzentrum Talblick wurde jetzt die dritte Einrichtung im Überwald mit dem „Grünen Haken“ ausgezeichnet. (...) „Wir sind stolz darauf, dass wir so problemlos die Begutachtung bestanden und den „Grünen Haken“ für Verbraucherfreund-lichkeit erhalten haben“, heißt es vom Betreiber des Gras-Ellenbacher Seniorenheims, Azurit. (...)“

(Odenwälder Zeitung, 28. September 2011)

 HILFE BEI DER ALTENHEIM-WAHL: Einrichtung in St. Ingbert erfüllt Kriterien für „Heimverzeichnis“

„(...) Das Caritas-Altenzentrum St. Barbara in St. Ingbert wurde für das Heimverzeichnis begutachtet und erneut mit dem „Grünen Haken“ für Lebensqualität und Verbraucher-freundlichkeit ausgezeichnet. „Wir stellen uns dem Urteil der Verbraucher und geben gerne Einblick in unsere Arbeit“, erklärt Joachim Sünnen, der Leiter des Caritas-Altenzentrums. (...)“

(Saarbrücker Zeitung print und online, 24. September 2011)

ZERTIFIKAT FÜR SENIORENHEIM WACHOLDERPARK

„Auf Initiative des Pflegedienstleiters Frank Briegel fand jetzt im Seniorenheim Wacholderpark Behringen eine freiwillige Begutachtung durch die BIVA statt. Der Lohn für die im Vorfeld geleistete Arbeit war die Vergabe des „Grünen Hakens“, eines Prüfsiegels, mit dem sich das Pflegeheim Wacholderpark in Behringen jetzt ein Jahr lang schmücken darf. (...)“

(Böhme-Zeitung, 24. September 2011)

„GRÜNER HAKEN“ FÜR ALTENPFLEGEHEIM: St. Martin Bad Orb der Caritas wird für Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet

„Das Altenpflegeheim St. Martin der Caritas in Bad Orb erhielt erneut den „Grünen Haken“ für Verbraucherfreundlichkeit. Diese Auszeichnung besitzt das Haus nach Angaben des Heimleiters Stefan Smolinka bereits seit einem Jahr, sie wurde aber nun auf den Antrag des Heims hin erneut überprüft und bestätigt. (...)“

(Gelnhäuser Tageblatt, 23. September 2011)

LEBENSQUALITÄT MIT GRÜNEM HAKEN

Das St.-Johannes-Seniorencentrum Stukenbrock war 2009 der Vorreiter, jetzt ist es zum dritten Mal mit dem „Grünen Haken“ ausgezeichnet worden. Inzwischen sind alle sieben Seniorencentren der Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn mit dem „Grünen Haken“ versehen. (...) Bernd Zilger, Hauswirtschaftsleiterin Astrid Wehlke und Pflegedienstleiterin und Qualitätsbeauftragte Pia Pieper stehen der Prüfung sehr positiv gegenüber. „Es ist für uns ein Kontrollinstrument, ob wir an alles gedacht haben.“ (...)“

(Westfalen-Blatt, 23. September 2011)

ALTENZENTRUM ST. MATTHIAS ERNEUT MIT „GRÜNEM HAKEN“ AUSGEZEICHNET:  Begutachtung bescheinigt hohe Verbraucherfreundlichkeit

„(...) Das Caritas-Altenzentrum St. Matthias in Schifferstadt wurde für das Heimverzeichnis begutachtet und erneut mit dem „Grünen Haken“ für Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet. „Wir stellen uns dem Urteil der Verbraucher und geben gerne Einblick in unsere Arbeit“, erklärt Werner Braun, der Leiter des Caritas-Altenzentrums St. Matthias. (...)“

(Schifferstadter Zeitung, 22. September 2011)

GRÜNER HAKEN FÜR ALTENHEIM

„Das Altenpflegeheim Martinsstift im Raupelsweg hat den „Grünen Haken“ für Verbraucherfreundlichkeit erhalten; die BIVA bescheinigt der Einrichtung damit eine hohe Lebensqualität. (...)“

(Allgemeine Zeitung, 22. September 2011)

WICHTIGE WEICHE FAKTOREN: Drei Frankfurter Altenhilfezentren der AWO mit dem Grünen Haken ausgezeichnet

„An welchen Faktoren wird die Lebensqualität in Altersheimen gemessen? Sauberkeit, eine gute Ausstattung, medizinische Betreuung? ‚Alle 40 Wohnheime in Frankfurt erfüllen diese Kriterien‘, sagt Dieter Mönch, Senior-Gutachter der BIVA. 26 dieser Wohnheime haben darüber hinaus den „Grünen Haken“.(...)“

(Frankfurter Rundschau, 21. September 2011)

 GRÜNER HAKEN FÜR‘S HEIM

„(...) Das Dr.-Maria-Probst-Seniorenheim ist mit dem „Grünen Haken zertifiziert. Verliehen wird das Zertifikat von der BIVA. Mitarbeiterin Anne Schlüter (Bad Orb) begutachtet Heime im Auftrag der BIVA, spricht mit Bewohnern und Heimleitung. (...)“

(mainpost online, 20. September 2011)

HAUS MICHAEL WIRD AUSGEZEICHNET

„Das Altenpflegeheim Haus Michael hat den „Grünen Haken“ für Verbraucherfreundlichkeit erhalten und von der BIVA eine hohe Lebensqualität bescheinigt bekommen. (...)“

(Allgemeine Zeitung, 20. September 2011)

MIT „GRÜNEM HAKEN“ GEADELT: Caritas-Altenheim: Kundenzufriedenheit von unabhängigem Verband attestiert

„Im Eingangsbereich des Caritas-Altenheims St. Martin hängt seit 1. November 2010 eine Urkunde über die Verleihung des „Grünen Hakens“ für Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit im Altenheim. Auf Antrag der Einrichtung wurde diese Auszeichnung durch Anne Schlüter, ehrenamtliche Prüferin der BIVA, erneut überprüft und bestätigt. Nach Fertigstellung des Neuanstrichs wird der „Grüne Haken“ im Eingangsbereich des Hauses angebracht werden. (...)“

(Gelnhäuser Neue Zeitung, 20. September 2011)

AZURIT SENIORENZENTRUM ABUNDUS AUSGEZEICHNET

„Das AZURIT Seniorenzentrum Abundus ist mit dem „Grünen Haken“ für die Lebensqualität, die es seinen Bewohnern bietet, ausgezeichnet worden. Für Menschen, die auf der Suche nach einem geeigneten Zuhause für ihren pflegebedürftigen Angehörigen sind, sei dieses Prüfsiegel eine große Hilfe bei der Auswahlt der Einrichtung, so Ulrich Becker-Wirkert, der Leiter des AZURIT Seniorenzentrums. (...)“

(Passauer Neue Presse, 20. September 2011)

 CURANUM-ALTENHEIME WURDEN AUSGEZEICHNET

„Die Nettetaler Seniorenheime des Trägers Curanum wurden mit dem Symbol „Grüner Haken“ als verbraucherfreundlich ausgezeichnet. In der vergangenen Woche erhielten die Häuser in Kaldenkirchen, Breyell und Lobberich die Urkunden von der BIVA. (...)“

(Rheinische Post, 19. September 2011)

AUSZEICHNUNG FÜR HOHE LEBENSQUALITÄT

„Das Altenpflegeheim An den Platanen der Mission Leben darf sich jetzt „verbraucherfreundlich“ nennen. Freiwillig hat es sich einer detaillierten Begutachtung des Vereins BIVA gestellt. (...) Es ist das zweite Mal innerhalb kurzer Zeit, dass der Altenhilfeeinrichtung hohe Qualität bescheinigt wurde. (...) Einrichtungsleiterin Sylvia Spira freut sich über das gute Abschneiden bei beiden externen Prüfungen. „Der BIVA-Gutachter prüfte sehr detailliert, wie es bei uns um den respektvollen Umgang, Selbstbestimmung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben bestellt ist. Das ist alles sehr wichtig für die Menschen, die bei uns leben, wie wir aus vielen Gesprächen wissen.“ (...)“

(Frankfurter Neue Presse, 17. September 2011)

DAS RICHTIGE PFLEGEHEIM FINDEN

„Bei der Auswahl eines Pflegeheims sollten sich Angehörige nicht allein auf Gütesiegel verlassen. Sinnvoller sind mehrere persönliche Besuche. (...) Das Bundesverbraucherschutzministerium hat kürzlich eine Zwischenbilanz zum Projekt „Heimverzeichnis“ vorgestellt, bei dem sich Heime einer freiwilligen Prüfung unterziehen können. (...) Auf Noten wird bei dieser Kontrolle verzichtet, stattdessen wird ein „Grüner Haken“ für Verbraucherfreundlichkeit vergeben. (...)“

(Allgemeine Zeitung der Lüneburger Heide, 17. September 2011)

(Fuldaer Zeitung, 07. September 2011)

„GRÜNER HAKEN“: LEBENSQUALITÄT VERBRAUCHERFREUNDLICHKEIT IM HAUS WALDECK

„Das evangelische Altenpflegeheim Haus Waldeck in Bad Salzschlirf darf sich offiziell „verbraucherfreundlich“ nennen. (...) Anne Schlüter, Begutachterin der BIVA, besuchte das Altenpflegeheim im Rahmen einer Begutachtung und überprüfte in Gesprächen mit Bewohnern im Haus die Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit. Gegenüber der Gutachterin äußerten die Bewohner in den Gesprächen, dass sie sich im Haus Waldeck wie in einer großen Familie aufgehoben fühlen, mit allen positiven wie negativen Seiten des Zusammenlebens in einer Familie. (...)“

(Osthessen-News, 17. September 2011)

 „GRÜNER HAKEN“ FÜR LEBENSQUALITÄT IM ALTER: Seniorenwohnheim Zentrum „Im Sohl“ erhält Prüfsiegel/Nicht die erste hohe Bewertung

„Das Altenzentrum „Im Sohl“ darf sich jetzt ganz offiziell verbraucherfreundlich nennen. Freiwillig hat es sich einer detaillierten Begutachtung durch die BIVA gestellt. (...)“

(Allgemeine Zeitung Ingelheim, 16. September 2011)

GRÜNEN HAKEN ERHALTEN

Das Altenpflegeheim Dickmann in Rennerod wurde mit dem „Grünen Haken“ für Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet. (...) Hier zahle sich die mehr als 40-jährige Erfahrung mit der Betreuung älterer Menschen aus.“

(Westerwälder Zeitung, 16. September 2011)

„GRÜNER HAKEN GEHT AN DAS AZURIT-ZENTRUM: Geprüft und für gut befunden: Das Azurit-Seniorenzentrum Hohenlohe in Gerabronn erhält die Auszeichnung „Grüner Haken“ für hohe Lebensqualität

„Menschen, die auf der Suche nach einem Zuhause für ihre pflegebedürftigen Angehörigen sind, wissen oft nicht, wie die Einrichtungen zu vergleichen sind“, so der Leiter des Gerabronner Seniorenzentrums, Dieter Reipert. „Hier kann der Grüne Haken eine Entscheidungshilfe sein. (...)“

(Hohenloher Tagblatt, 15. September 2011)

(Südwestpresse online, 15. September 2011)

HEIMVERZEICHNIS: PROJEKT ZUR BEWERTUNG VON PFLEGEEINRICHTUNGEN

„Das Projekt Heimverzeichnis ist eine Datenbank, die allen Bürgern kostenlos zur Verfügung steht und sie über die Qualität und herrschenden Standards in Alten- und Pflegeheimen informiert. Die Plattform befindet sich erst seit 2009 im Aufbau, so dass es angesichts der Fülle an Pflegeeinrichtungen in Deutschland nicht verwundert, dass noch nicht alle Heime mit einer ausführlichen Bewertung vertreten sind. Doch die Datenbank wächst täglich und bietet sich schon jetzt als große Hilfe bei der Suche nach einer passenden Pflegeeinrichtung an. (...)“

(Leipziger Volkszeitung online, 14. September 2011)

LEUTE VON HEUTE

„Freude herrscht im Azurit Pflegezentrum Augustfehn. Das Pflegezentrum hat den „Grünen Haken“ verliehen bekommen – eine Auszeichnung des Projektes Heimverzeichnis, das 2010 von der BIVA ins Leben gerufen wurde. (...) Thomas Knauer, Leiter des Augustfehner Pflegezentrums, lobte den „Grünen Haken“ als Entscheidungshilfe für Menschen, die auf der Suche nach einem geeigneten Zuhause für pflegebedürftige Angehörige sind. (...)

(Nordwest Zeitung print und online, 14. September 2011)

GRÜNER HAKEN FÜR DAS AZURIT-SENIORENZENTRUM IN BAD BOCKLET

Silvio Wiltschek, Hausleiter im Azurit-Seniorenzentrum Bad Bocklet, und Pflegedienstleiterin Silke Wenzel sind stolz darauf: Das Azurit-Seniorenzentrum Bad Bocklet hat die Auszeichnung „Grüner Haken“ für hohe Lebensqualität erhalten. (...)“

(Main Post print und online, 13. September 2011)

INITIATIVE LOBT PFLEGEHEIME: Lebensqualität und respektvoller Umgang sind ausschlaggebend für den „Grünen Haken“

„Die Häuser der Keppler-Stiftung im Kreis Böblingen sind mit dem „Grünen Haken“ ausgezeichnet worden. (...) Verliehen wurde der Haken durch den geschulten ehrenamtlichen Gutachter Ulrich Lettow von der BIVA. Er hatte die Altenzentren geprüft. Gesetzlich vorgeschrieben ist eine solche Kontrolle nicht. (...)“

(Stuttgarter Zeitung, 12. September 2011)

(Leonberger Kreiszeitung, 09. September 2011)

SCHON DER 3. „GRÜNE HAKEN“ FÜR LEBENSQUALITÄT IN ALTENHEIMEN: Senioreneinrichtung in Allrode von unabhängiger BIVA als verbraucherfreundlich anerkannt

„Zum dritten Mal in Folge seit 2009 wurde das Team um Sabine und Hubert Mrosek im Alten- und Pflegeheim Allrode mit Urkunde, Glückwünschen und dem „Grünen Haken“ ausgezeichnet. (...)“

(Harzer Volksstimme, 10. September 2011)

 GUTACHTER PRÜFEN LEBENSQUALITÄT: Vereinigete Hospizien: Grüner Haken im Heimverzeichnis

„Mit dem grünen Haken für Lebensqualität sind das Altenwohn- und Pflegeheim St. Irminen und das Helenenhaus der Vereinigten Hospizien, ausgezeichnet worden. (...)

(Trierischer Volksfreund, 05. September 2011)

PRÜFUNG: GRÜNER HAKEN FÜR ST. KLARA: Das Wertinger Seniorenheim ist verbraucherfreundlich

„Das Seniorenheim der Zusamstadt, St. Klara, darf sich nun offiziell „verbraucherfreundlich“ nennen. (...) Heimleiter Robert Frank betonte: „Wir wussten, dass sich die Senioren und Seniorinnen in unserem Haus wohlfühlen. Umso mehr freuen wir uns, dass uns das nun von einem unabhängigen Gutachter bestätigt wurde. (...)“

(Augsburger Allgemeine, 04. September 2011)

GRÜNER HAKEN FÜR HAUS MÜHLBÜHL

Darauf sind Heimleiter Peter Hautmann und stellvertretender Heimleiter Andreas Neugirg stolz. Dem Seniorenzentrum Haus Mühlbühl in Tirschenreuth wurde zum zweiten Mal der sogenannte „Grüne Haken“ verliehen, eine Auszeichnung der BIVA. (...)“

(sztischenreuth.brk.de, 12. September 2011)

LEBENSQUALITÄT HEISST AUTONOMIE, TEILHABE UND MENSCHENWÜRDE: Moratorium für Pflegenoten ist wünschenswert für das Wohlbefinden von Heimbewohnern

„Das Internet-Portal heimverzeichnis.de schließt vom respektvollen Umgang mit pflegebedürftigen Menschen im Heim auf deren Lebensqualität und veröffentlicht das Ergebnis mit einem grünen Haken. Die Initiatoren des Portals fühlen sich durch das von Professor Dr. Thomas Klie und Franz J. Stoffer geforderte Moratorium der Pflegenoten bestätigt. (...)“

(Altenheim, September 2011)

 

Auszüge aus Pressestimmen im Monat August 2011

TOLLE LEBENSQUALITÄT

„Als drei der ersten Kölner Senioreneinrichtungen wurden das Katharina-von-Bora Haus in Lindenthal, das Bodelschwingh-Haus in Mühlheim und das Seniorenzentrum in Michaelshoven auf Verbraucherfreundlichkeit geprüft und erhielten als Auszeichnung den „Grünen Haken“ für gute Lebensqualität. (…) ‚Uns war es wichtig zu erfahren, wie zufrieden unsere Bewohner sind. Wir haben den Eindruck, dass sie sich wohlfühlen, doch wenn Außenstehende das bestätigen, freut uns dies noch mehr‘, begründete Jörg J. Schmitz, Geschäftsführer der Seniorendienste der Diakonie Michaelshoven, die Teilnahme an der Prüfung. (…)“

(Kölner Wochenspiegel, 31. August 2011)

 

GRÜNER HAKEN FÜR CMS WOHNSTIFT

„Das CMS Wohnstift hat zum zweiten Mal in Folge den „Grünen Haken“ erhalten. (…)“

(Westdeutsche Allgemeine WAZ, 29. August 2011)

 WOHNSTIFT BEKOMMT ZERTIFIKAT

„Das CMS Pflegewohnstift Wattenscheid hat zum zweiten Mal in Folge den „Grünen Haken“ erhalten. (...)“

(Ruhr Nachrichten, 25. August 2011)

ANGEBOT AN ALTEN- UND PFLEGEHEIMEN MIT GEPRÜFTER LEBENSQUALITÄT WIRD IMMER GRÖßER

„Wer heute Alten und Pflegeheime mit geprüfter Lebensqualität sucht, wird bei heimverzeichnis.de immer häufiger fündig. Derzeit können Besucher des Internetportals bereits unter mehr als 1.550 begutachteten Heimen mit einem „Grünen Haken“, dem Symbol für Lebensqualität, wählen. Dieses große Angebot bietet Suchenden die Chance, gleich mehrere Treffer in der gewünschten Umgebung zu erzielen. (...)“

(Gateo online - das Lifestyle Portal für Menschen im besten Alter, 19. August 2011)

GRÜNER HAKEN FÜR CARITASHEIM: URKUNDE VERLIEHEN  -  Lebensqualität steht im Mittelpunkt

„Mit dem „Grünen Haken“, der für Lebensqualität im Altenheim und Verbraucherfreundlich­keit steht, wurde jetzt das Altenpflegeheim St. Josef in Waldhausen ausgezeichnet. (...) Das Caritas-Pflegeheim hatte sich freiwillig einer Prüfung durch einen BIVA-Gutachter unterzogen und 115 von insgesamt 121 möglichen Häkchen erreicht. „Ein sehr gutes Ergebnis, vor allem wenn man berücksichtigt, dass einige BIVA-Forderungen aus baulichen Gründen nicht umgesetzt werden können“, urteilte Gutachter Ulrich Lettow. (...)

(fn web, 19. August 2011)

GRÜNE WIESE ZU GRÜNEM HAKEN: Erstes Seniorenheim in Weimar wurde auf seine Verbraucherfreundlichkeit hin geprüft

„Das Seniorenheim Schillerhöhe in Schöndorf ist gestern mit dem „Grünen Haken“ ausgezeichnet worden. (...) Helmut Gobsch aus Halle hatte vor Wochen schon Hausleitung und Bewohner befragt und die Einrichtung in Augenschein genommen. (...) Da das Seniorenzentrum Schillerhöhe die erste Einrichtung der Stadt mit dem Grünen Haken ist, ließ es sich auch Ute Böhnki, die Seniorenbeauftragte der Stadt, nicht nehmen, Glückwünsche zu überbringen. (...)“

(Thüringische Landeszeitung, 19. August 2011)

(Thüringer Allgemeine , 19. August 2011)

SENIORENZENTRUM BEKOMMT „GRÜNEN HAKEN“: Azurit in Montabaur erhält Qualitätssiegel – Prüfkriterien von mehreren Verbänden erarbeitet

„Das Azurit-Seniorenzentrum in Montabaur ist mit dem „Grünen Haken“, einem

Gütesiegel für Altenheime, ausgezeichnet worden. „Menschen, die auf der Suche nach einem geeigneten Zuhause für ihren pflegebedürftigen Angehörigen sind, wissen oft nicht, wie die Einrichtungen zu vergleichen sind“, sagt die Leiterin des Azurit-Seniorenzentrums, Tatjana Born-Rüßler. „Hier kann der „Grüne Haken“, über dessen Verleihung wir uns sehr freuen, eine große Entscheidungshilfe sein.“

(Westerwälder Zeitung, 19. August 2011)

GRÜNER HAKEN FÜR DAS SENIORENZENTRUM

„(...) Dorothea Homann, Hausleiterin im AZURIT Seniorenzentrum Haus ASAM, und Pflegedienstleiterin Ina Riedel sind stolz auf die Auszeichnung „Grüner Haken“ (...)“

(Mittelbayerische Zeitung, 18. August 2011)

GRÜNER HAKEN: Das SeniorenZentrum Offenbach erhält Auszeichnung „Grüner Haken“ für hohe Lebensqualität

„Inzwischen stehen Betreuungseinrichtungen nicht mehr nur auf dem Prüfstand, sondern zunehmend auch unter Konkurrenzdruck: schließlich wählen die Senioren ihr neues Heim zunehmend kritisch und mit Bedacht aus. Daher empfehle sich, sich rechtzeitig mit dem Thema zu beschäftigen, meint daher auch Wolfgang Grölz. Er gehört mit zum Heimbeirat und ist mit der Betreuung im SeniorenZentrum rundherum zufrieden. Ebenso wie Ursula Menge, die sich wohl  und auch gut aufgehoben fühlt. (...) „Ohne motivierte Mitarbeiter und ehrenamtlich engagierte Menschen ist eine solchen Auszeichnung nicht zu erringen“, weiß auch Bürgermeisterin und Sozialdezernentin Birgit Simon: „Der Umgang des Personals trägt wesentlich zur Lebensqualität der Bewohner bei. Dazu zählt außerdem nicht mehr die reine Pflege, sondern auch Achtung, Ethik sowie das Respektieren von Grenzen“. Die Entscheidung, das eigene selbstbestimmte Leben aufzugeben, sei für die meisten Menschen ohnehin nicht leicht: „Einen alten Baum verpflanzt man nicht. Wir bemühen uns möglichst viel von dem Baum mitzunehmen“, bringt Harry Stock, Beauftragter für das Qualitätsmanagement und Betriebsrat, die Philosophie des Hauses auf den Punkt. (...)“

(familien-blickpunkt.de, 18. August 2011)

(offenbach.de, 16. August 2011)

AUF HERZ UND NIEREN GEPRÜFT: Gutachter verleihen WohnGut Osterseifen das Siegel „Verbraucherfreundlichkeit“

„Verbraucherfreundlich darf sich das WohnGut Osterseifen jetzt offiziell nennen. 121 Prüfkriterien wurden dafür unter die Lupe genommen. (...) Andreas Kupfer, Direktor des WohnGuts, freut sich, dass am Ende so gut wie alle der zugrunde gelegten Kriterien erfüllt wurden. Dafür bekam das WohnGut „als erste Einrichtung in der Kreisstadt“ (Kupfer) die begehrte Urkunde überreicht. „Wir wussten zwar, dass sich die Bewohner in unserem Hause wohl fühlen, freuen uns aber um so mehr, dass uns das nun auch von einem unabhängigen Gutachter bestätigt wurde“, sagte Kupfer. (...)“

(Westfalenpost, 18. August 2011)

 „GRÜNER HAKEN“ FÜR HOHE LEBENSQUALITÄT

„(...) Dieter Sprenger, Hausleiter im AZURIT Seniorenzentrum Gotha, und Pflegedienstleiterin Annett Gryska, sind sichtlich stolz auf die Auszeichnung „Grüner Haken“. (...) „Wir sind stolz darauf, dass wir so problemlos die Begutachtung bestanden und den „Grünen Haken“ für Verbraucherfreundlichkeit erhalten haben. (...)“

(gotha-info.de, 18. August 2011)

 „GRÜNER HAKEN“ BESCHEINIGT LEBENSQUALITÄT: Stiemerling SeniorenResidenzen in Herzberg und Hattorf erhielten kürzlich Auszeichnungen durch die BIVA

„Seit kurzem ziert die Stiemerling Senioren-Residenzen in Herzberg und Hattorf eine Urkunde mit einem „Grünen Haken“ – als besondere Auszeichnung für bestehende Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit. (...) Damit hat das Unternehmen als erstes im Landkreis Osterode erfolgreich an dieser Qualitätsprüfung teilgenommen, deren Ergebnisse zentral im Internet einsehbar sind und den Menschen bei Bedarf die Suche nach einem geeigneten Heimplatz erleichtern sollen. (...) Zwar gibt die Internetseite heimverzeichnis.de einen Überblick über alle stationären Pflegeeinrichtungen in Deutschland, doch längst nicht alle haben sich bisher einer Überprüfung durch die BIVA gestellt. Dabei ergibt sich durch den unabhängigen Blick von außen immer auch die Chance, die individuellen Leistungen überprüfen zu lassen, ohne Gefahr zu laufen, betriebsblind zu werden und im schlimmsten Fall die Bedürfnisse der Menschen, um die es geht, aus dem Blick zu verlieren. (...)“

(Harzkurier, 17. August 2011)

GRÜNER HAKEN FÜR ALTENHEIM: Seniorenzentrum bekommt Auszeichnung

Das Seniorenzentrum erhält als erstes Offenbacher Altenheim den Grünen Haken - eine Auszeichnung aus Nutzersicht. (...) „Ich kann nur Gutes über das Heim sagen, die Helfer bemühen sich“, sagt Ludwig Hartmann vom Heimbeirat, der täglich seine Frau im Seniorenzentrum besucht. Deshalb ist die Auszeichnung auch ein Erfolg für die Mitarbeiter und die ehrenamtlichen Helfer, die beispielsweise mit den Bewohnern spazieren gehen. „Wir haben viele langjährige Mitarbeiter, die mit Herzblut versuchen, das Optimum zu erreichen und auch Extragänge für die Bewohner machen“, schildert Betriebsrat Harry Stock. (...)

(Frankfurter Rundschau, 17. August 2011)

ST. JOSEFSPFLEGE ERNEUT MIT“GRÜNEM HAKEN“ BEWERTET

„Das CaritasAltenzentrum St. Josefspflege ist für das Projekt „Heimverzeichnis“ begutachtet und erneut mit dem „Grünen Haken“ für Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet worden. (...)

(Die Rheinpfalz, 16. August 2011)

„GRÜNER HAKEN“: PFLEGEHEIMEN DER STADT WIRD LEBENSQUALITÄT ATTESTIERT

„Rund 30 Pflegeeinrichtungen gibt es in der Stadt, von karitativen und privaten Trägern sowie sechs in städtischer Hand. Sie gehören zur Wohnen und Pflegen Magdeburg gGmbH (WuP) und haben sich allesamt freiwillig dem Qualitätstest der BIVA unterzogen. (...) Begutachtet wurden die Pflegeeinrichtungen Heideweg, Peter Zincke, Olvenstedt, Lerchenwuhne, Budenberg und Mechthild. „Alle werden mit dem „Grünen Haken“ von der BIVA für ihre hohe Lebensqualität und ausgewiesene Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet“, freut sich Grit Matthesius, Pflegefachberaterin bei WuP. (...)

(Magdeburger Volksstimme print und online, 16. August 2011)

MIT GRÜNEM HAKEN AUSGEZEICHNET

„(...) Das CaritasAltenzentrum St. Josefspflege in Ludwigshafen wurde für das Heimverzeichnis begutachtet und erneut mit dem „grünen Haken“ für Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet. „Wir stellen uns dem Urteil der Verbraucher und geben gerne Einblick in unsere Arbeit“, erklärt Annette Schenk, die Leiterin des CaritasAltenzentrums St. Josefspflege. (...)“

(Neustadter Nachrichten online, 15. August 2011)

HAUS AM VISSELPARK AUSGEZEICHNET

„(...) Grund zum Feiern gab es bereits zuvor, als der Einrichtung der grüne Haken für Lebensqualität im Heim verliehen wurde. (...) Bewohnerzufriedenheit sei nur durch den unermüdlichen Einsatz aller an der Pflege beteiligten Mitarbeiter zu erreichen, wurde bei der Übergabe betont. Die Detailergebnisse finden Interessenten unter heimverzeichnis.de. (...)“

(rotenberger-rundschau.de online, 13. August 2011)

GRÜNER HAKEN FÜR HEIM IN SCHÖNDORF: Gutachter prüfen die Schillerhöhe

„Das Seniorenzentrum Schillerhöhe wird als erste Einrichtung in Weimar mit dem „Grünen Haken“ ausgezeichnet. (...)

(Thüringer Allgemeine, 11. August 2011)

EIN „GRÜNER HAKEN“ FÜR DIE KLEEBLÄTTER“

„(..) Zum wiederholten Mal bescheinigte der Medizinische Dienst der Krankenkassen beiden „Kleeblättern“ Topnoten – 1,1 für Dörnigheim und 1,0 für Bischofsheim. „Für das nächste Mal streben wir die 0,8 an“, scherzt Heimleiterin Gudrun Schröter. Kürzlich erhielten beide Häuser außerdem den „Grünen Haken“ als verbraucherfreundliche Einrichtungen. Auch das Qualitätsmanagement ist nach DIN ISO-Norm zertifiziert. „Die Auszeichnungen sind nicht nur wertvoll für die Außendarstellung der beiden „Kleeblätter“, sondern bedeuten auch für unsere Mitarbeiter eine Wertschätzung ihrer Arbeit“, betont Gudrun Schröter. (...)“

(Hanauer Anzeiger, 10. August 2011)

BESTNOTEN FÜR DIE PFLEGE

„(...) Die Überprüfung zur Verbraucherfreundlichkeit hat Casa Reha freiwillig beantragt. Hier schnitt das Heim ebenfalls sehr gut ab und erhielt das Zertifikat „Grüner Haken“. Wichtig für die Betreuung ihrer Bewohner sei Humor, erzählt Jauch. Beim Gang durch das Heim merkt man, dass sie diesen Grundsatz selbst lebt. Sie scherzt mit ihren Bewohnern und richtet an jeden einige Worte. „Der Humor kommt hier nicht zu kurz“, meint sie. (...) Frieda Villinger, Bewohnerin bei Casa Reha, ist begeistert von der Betreuung, die sie in dem Heim erfährt. „Ich verstehe mich prima mit dem Personal. Alles ist bestens“, erzählt die 87-Jährige. Sie bewohnt ein Einzelzimmer mit kleiner Terrasse und fühlt sich sehr wohl. „Mir gefällt es gut“, sagt sie.

(Südkurier online, 09. August 2011)

„GRÜNER HAKEN FÜR LEBENSQUALITÄT IN ALLEN DREI KÖLNER SENIORENEINRICHTUNGEN DER DIAKONIE MICHELSHOVEN

„Als drei der ersten Kölner Senioreneinrichtungen wurden das Katharina-von-Bora Haus in Lindenthal, das Bodelschwingh-Heim in Mülheim und das Seniorenzentrum in Michaelshoven auf Verbraucherfreundlichkeit geprüft und erhiöeten die Auszeichnung den „Grünen Haken“ für gute Lebensqualität. (...)“

(rodenkirchen.de, 08. August 2011)

(report-k.de, 04. August 2011)

LOB MIT „GRÜNEM HAKEN“

„Die Belegschaften der CBT-Seniorenwohnheim Margartenhöhe und Peter Landwehr freuen sich über die Auszeichnung „Grüner Haken“. Um ihn zu erhalten, müssen sich die Häuser einer Prüfung von 121 Kriterien im Sinne der Bewohnerfreundlichkeit unterziehen. (...) Für die Bundesministerin Ilse Aigner (CSU) schaute MdB Wolfgang Bosbach (CDU) vorbei und überreichte die Urkunde. Marita Dünnwald, Geschäftsführerin beider Einrichtungen, nahm sie dankbar entgegen.(...)“

(Bergische Landeszeitung, 06. August 2011)

„VERBRAUCHERFREUNDLICHES ALTENHEIM“: Diakoniewerk Elisabethhaus besteht BIVA-Prüfung ohne Beanstandungen

„Das Diakoniewerk Elisabethhaus hat für ein weiteres Jahr den „Grünen Haken“ als verbraucherfreundliches Altenheim erhalten. (...)“

(Wetterauer Zeitung, 05. August 2011)

„ICH HABE EHRFURCHT VOR WEIßEM HAAR“: Ehrenamtlerin Anne Schlüter begutachtete im Auftrag der BIVA den Seniorenwohnpark Kinzigaue: Grüner Haken

„(...) Anne Schlüter aus Bad Orb, die im Auftrag der BIVA Heime begutachtet, hat jetzt den Seniorenwohnpark Kinzigaue in Langenselbold besucht und anschießend mit einem „Grünen Haken“ versehen. (...) Zur Begutachtung durch die ehrenamtliche Mitarbeiterin des Projekts „Heimverzeichnis“ hat Patek ihr Haus angemeldet, weil „ich weiß, dass wir gut sind“, erklärt die junge Frau im Brustton der Überzeugung. (...) Offenbar teilt Anne Schlüter vom „Heimverzeichnis“ diese Einschätzung. Denn nach einem rund sechsstündigen Besuch kam die Ehrenamtlerin, die jahrzehntelang selbst als Heimleiterin tätig war, zu einem positiven Urteil. (...) 70 Häuser aus ganz Deutschland hat die aus Bad Orb stammende Anne Schlüter bereits im Auftrag der BIVA unter die Lupe genommen. Die Rentnerin, die mit 60 Jahren als Heimleiterin aus ihrem Beruf ausgeschieden ist, will mit ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit einen Beitrag dazu leisten, dass alte Menschen Wertschätzung und Geborgenheit erfahren. „Ich habe Ehrfurcht vor weißem Haar“, sagt sie. Mit ihrer Grundhaltung christlicher Nächstenliebe sei ihr das Ehrenamt wie gerufen gekommen, bei dem sie mit immer neuen Ideen, die sie auch bei ihren Rundreisen sammelt, für Anstöße und Verbesserungen sorgen kann. (...)“

(Hanauer Anzeiger, 04. August 2011)

Auszüge aus Pressestimmen im Juli 2011

GRÜNER HAKEN FÜR DRK-SENIORENZENTRUM

„Wir haben den Grünen Haken bereits zum dritten Mal erhalten und sind sehr stolz darauf“, freut sich Christiane Kruse, Leiterin des DRK-Seniorenzentrums in Glückstadt. (...) „Die BIVA schickt jährlich geschulte Mitarbeiter, die die Befragung beim Heimbeirat durchführen, der stellvertretend für die Bewohner die Einrichtung bewertet“, erklärt Christiane Kruse. (...) „Dabei wird es doch immer wichtiger, wie wohl sich die Menschen in einer Einrichtung fühlen. Danach schaue ich doch, wenn ich einen guten Platz für einen Angehörigen suche“, sagt Christiane Kruse. (...)“

(Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag online, 29. Juli 2011)

DSK-SENIORENZENTRUM IN NORD AUSGEZEICHNET

„ (...) „Jetzt haben wir es schwarz auf weiß. Respektvoller Umgang, Selbstbestimmung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sind für die Bewohner in unserem Haus jederzeit gewährleistet. Dies wird nun besiegelt durch diese Urkunde“, so Heimleiter Stephen Husk. (...).

(Die Rheinpfalz, 29. Juli 2011)

HEIMBEWOHNER LOBEN LEBENSQUALITÄT: Haus Steingarten in Willebadessen ausgezeichnet: „Grüner Haken würdigt Verbraucherfreundlichkeit

„Das Haus am Steingarten in Willebadessen darf sich nun offiziell als „verbraucherfreundlich“ bezeichnen. Im Eingang der Einrichtung hängen neuerdings ein Schild und eine Urkunde mit dem so genannten „Grünen Haken“, der für Lebensqualität im Altenheim sowie Verbraucherfreundlichkeit steht. (...) Willebadessens Bürgermeister Hans-Hermann Bluhm sowie zwei Vertreterinnen der Altenpflegeschule Brakel konnten dem Haus jetzt zu der Auszeichnung gratulieren. (...)“

(Westfalen-Blatt, 29. Juli 2011)

GRÜNER HAKEN DRAN: Altenpflege: Senterra Pflegeresidenz erhält Prädikat „verbraucherfreundlich“

Für eine Beurteilung gehen die ehrenamtlichen Gutachter in die Altenheime, führen dort Gespräche mit Heimleitung und Heimbeiräten und verschaffen sich bei einem Rundgang einen Überblick. (...)“

(Echo online, 28. Juli 2011)

BEI PRO SENIORE HAKT’S: Altenheim geprüft und zertifiziert

Den „Grünen Haken“ der BIVA hat die Pro Seniore Residenz in Bad Bergzabern erhalten.(…)

(Die Rheinpfalz, 28. Juli 2011)

GÜTESIEGEL FÜR VERBRAUCHER: GRÜNER HAKEN ALS ORIENTIERUNGSHILFE

„Wer wissen will, in welchem Alten- und Pflegeheim er sich wohlfühlen könnte, für den ist der grüne Haken eine wichtige Orientierungshilfe. In Darmstadt haben das Gütesiegel bislang fünf Einrichtungen erhalten: Das Lilienpalais, das Alten- und Pflegeheim in der Emilstraße, das Louise-Dittmar-Haus, der Wohnpark Krachstein und das Kurt-Steinbrecher-Haus. Das Wilhelm-Röhricht-haus hat die Prüfung beantragt. (...) „Wo fühle ich mich wohl? Das kann ich mit dem Heimverzeichnis herausfinden“, sagt Rolf Strohecker. (...) Strohecker lebt seit 2001 im Wohnpark Kranichstein und ist dort auch im Heimbeirat engagiert. Er ist im Vorstand der BIVA, die den grünen Haken initiiert hat. (...)“

(Darmstädter Echo, 27. Juli 2011)

ZWEI SENIORENHEIME MEISTERN TEST AUF LEBENSQUALITÄT: BIVA verleiht Langwiedstift und Will-Graf-Haus Prädikat „verbraucherfreundlich“

„Der Träger beider Seniorenheime, die Stiftung Langwied, ließ freiwillig beide Heime begutachten. (...) Die Urkunde mit dem symbolischen „Grünen Haken“ nahm der Heimbeirat des Stifts entgegen. (...) „Die Details des Gutachtens stehen im Internet. Wir hoffen, dass dadurch mehr Suchende auf unsere und andere Einrichtungen aufmerksam werden, die Lebensqualität bieten. (...)“

(Saarbrücker Zeitung, 27. Juli 2011)

AUSZEICHNUNG FÜR PFLEGEWOHNSTIFT: Gutachter bescheinigt hohes Leistungsniveau

„Das Pflegewohnstift Munster hat erneut sein hohes Leistungsniveau bestätigt bekommen.- Nach einer freiwilligen Begutachtung der Lebens-, Wohn- und Pflegequalität durch die BIVA erzielte das Wohnstift zum wiederholten Mal ein sehr gutes Ergebnis. (...)“

(Böhme-Zeitung, 26. Juli 2011)

„GRÜNER HAKEN“ FÜR LEBENSQUALITÄT: Curata Haus am Visselpark von unabhängigen Gutachtern bewertet/Heimverzeichnis bietet Infos

„(...) „Damit sind wir nun auch im Internet unter Heimverzeichnis.de zu finden, und sind die einzige Einrichtung im Umkreis von 20 Kilometern mit dem Grünen Haken“, freut sich Pflegedienstleiterin Petra Warneke. (...) Der eingetragene Verein wird gefördert vom Bundesministerium für Verbraucherschutz und hatte Vorstandsmitglied Joachim Krohn an die Vissel geschickt, um die Urkunde zu überreichen. (...) „Und hier haben wir die Prozentzahl weit übertroffen“, so Krohn, der unterstrich, dass sich Seniorenheime heute mehr denn je öffnen, und ihre Stellung in der Gemeinschaft immer offensiver einnehmen würden. „Uns geht es einfach darum, dass die Menschen während ihres letzten Lebensabschnitts so schön wie möglich leben“, betonte Krohn. (...)“

(Rotenberger Kreiszeitung, 26. Juli 2011)

ALTEN- UND PFLEGEHEIM ZUR WALDBURG MIT DEM „GRÜNEN HAKEN“ AUSGEZEICHNET

„(..) „Ich habe das Heim auf Herz und Nieren überprüft“, sagt Ute Algier, eine von 49 ehrenamtlichen Prüfern in Schleswig-Holstein. (...) Einen Tag verbrachte Ute Algier in dem privaten Altenheim in Lentföhrden. 100 Prozent verbraucherfreundlich, lautete anschließend ihr Urteil. (...)“

(Segeberger Zeitung, 23. Juli 2011)

PAUL-GERHARDT-HAUS FÜR LEBENSQUALITÄT AUSGEZEICHNET

„(...) Nach Einschätzung von Einrichtungsleiter Peter Schaub ist der Grüne Haken eine gute Orientierungsmöglichkeit bei der Suche nach einem Heimplatz. (...)“

(Die Rheinpfalz, 22. Juli 2011)

BEDÜRFNISSE DER BEWOHNER IM BLICK: Bünder Residenz Ravensberg erhält Auszeichnung – Auch Haus am Wiehen strebt „Grünen Haken“ an

„(...) „Aus der Sicht der Bewohner definiert sich Lebensqualität aus dem erlebten Alltag. Daher fragen wir nach, wie sie die Angebote in den einzelnen Lebensbereichen erfahren“, erläutert der BIVA-Vorsitzende Heinz Drenkberg das Beurteilungsprozedere. Bereits vor zwei Monaten hat ein Team ehrenamtlicher Helfer die Bünder Residenz Ravensberg auf Herz und Nieren geprüft. Rund 200 Elemente umfasste der Fragenkatalog, den es abzuarbeiten galt. In einer Feierstunde am Dienstagnachmittag überreichte Heinz Drenkberg nun Hausleiterin Bärbel Mittmann und Praetorius AG-Geschäftsführer Klaus Watermann die Urkunde der bestandenen Zertifizierung. „Die Auszeichnung gebührt vor allem den Mitarbeitern, die sich Tag und Nacht um die Bewohner kümmern“, betonte Watermann. Auch das Haus am Wiehen wurde am selben Tag von einer Bewertungskommission besucht. „Ich bin davon überzeugt, dass auch diese Einrichtung in Zukunft am Grünen Haken hängen wird“, war sich BIVA-Vorstand Drenkberg sicher. (...)“

(Bünder Zeitung, 21. Juli 2011)

SENIORENZENTRUM ERHÄLT EINE AUSZEICHNUNG

„Das Vitanas Senioren Centrum Am Lutherplatz in Riesa ist für seine Pflege-, Versorgungs- und Lebensqualität ausgezeichnet worden. Laut Centrumsleiter Marcel Maas habe die Einrichtung erneut den „Grünen Haken“ der BIVA erhalten. (...)“

(Sächsische Zeitung, 21. Juli 2011)

PRÜFEN, WAS DIE SEELE BERÜHRT

„(…) „Ich hab mir Ruhe gewünscht und die hab ich bekommen. Jetzt geht’s mir gut.“ Bruno Misala ist äußerst zufrieden. Er ist einer der Bewohner des AWO-Alte- und Pflegeheims. Obwohl er im Rollstuhl sitzt, wird hier sogar mit ihm getanzt, wie früher eben: „Zacke di zack“. Und die Ruhe, die er anspricht, bezieht sich auf seinen hausinternen Umzug. Sein Zimmernachbar war ihm zu anstrengend, also zog er um. (...) Für Anne Schlüter ist das ein Kriterium dafür, dass hier auf die Wünsche und Bedürfnisse der Bewohner eingegangen wird. (...) Leiterin Daniela Hauck hat sich mit ihrem Team bei der BIVA gemeldet. Freiwillig unterzieht sie sich dieser Prüfung und bewirbt sich damit für den „Grünen Haken“, das Gütesiegel für Verbraucherfreundlichkeit, das die BIVA vergibt. „Pflege mit Herz ist uns wichtig“, betont Hauck. „Wir wollen ein bisschen anders sein. Die Bewohner sollen sich wohlfühlen“, erklärt sie. Geduldig beantwortet sie die Fragen von Anne Schlüter, die mit mehreren Aktenordnern voller Fragen angerückt ist. (...) Helga Pammer erlaubt einen Blick in ihr Einzelzimmer, sie sitzt gerade vor ihrem Laptop und ist online. Auch sie fühlt sich „gut betreut“, vor ihrem Zimmer zieht sie ihre eigenen Pflanzen. „Das wir ein Blauglockenbaum“, und das Essen, erklärt sie, „schmeckt jetzt gut“. (...)“

(Mainpost online, 20. Juli 2011)

DER „GRÜNE HAKEN“ STEHT FÜR LEBENSQUALITÄT IM HEIM: Auszeichnung für Seniorenzentrum in Gründau – Gütesiegel von unabhängigem Verband

„Das Seniorenzentrum Gründau darf sich jetzt offiziell „verbraucherfreundlich“ nennen. Kürzlich prüfte Anne Schlüter, eine Gutachterin des BIVA e.V., die Einrichtung auf Herz und Nieren. Das Heim darf nun den „Grünen Haken“ führen, ein Siegel für Lebensqualität im Altersheim. Heimleiter Michael Mandt ist stolz auf diese neutrale Auszeichnung durch den einzigen bundesweiten Interessenverband für Heimbewohner: „Frau Schlüter war selbst lange Jahre Heimleiterin und wurde wie alle ehrenamtlichen Gutachter des BIVA e.V. intensiv geschult. Sie hat festgestellt, dass Selbstbestimmung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben für die Bewohnerinnen und Bewohner des Seniorenzentrums Gründau jederzeit gewährleistet sind.“ (...)“

(Gelnhäuser Tageblatt, print und online, 16. Juli 2011)

GRÜNER HAKEN: Landauer Caritas für Heimverzeichnis bewertet

„Das Katholische Altenzentrum Landau wurde fürs Heimverzeichnis begutachtet und erneut mit dem „Grünen Haken“ für Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet. „Wir stellen uns dem Urteil der Verbraucher und geben gerne Einblick in unsere Arbeit“, erklärt Florian Kutschke-Käß, der Leiter des Katholischen Altenzentrums. (...)“

(Die Rheinpfalz, 16. Juli 2011)

GUTACHTEN: „SENTERRA“ MIT GÜTESIEGEL

„(...) Dafür wurde der Pflegeresidenz in Anwesenheit von Anne Schlüter, Gutachterin, Dieter Kral, Hausleiter, Sabine Reinheimer, Pflegedienstleiterin, und Klaus Opper, Heimbeiratsmitglied, die Urkunde mit dem „Grünen Haken“ überreicht. Dieser steht für Lebensqualität im Heim. (...)“

(Main Spitze online, 15. Juli 2011)

VINZENZHEIM BEKOMMT DEN „GRÜNEN HAKEN“

„Das Haus St. Vinzenz, eines der beiden Alten- und Pflegeheime des St. Vinzentiusvereins Deggendorf, ist die erste Einrichtung im Landkreis und in der Stadt Deggendorf, die die Auszeichnung der BIVA für hohe Lebensqualität und ausgewiesene Verbraucherfreundlich­keit bekommen hat. (...) Edmund Gartmeier, einer von 250 geschulten ehrenamtlichen Gutachtern der BIVA, hat das Haus St. Vinzenz einen Tag lang „auf Herz und Nieren“ geprüft und für gut befunden. (...)“

(Deggendorfer Zeitung, 13. Juli 2011)

CAROLINUM ERHÄLT DEN „GRÜNEN HAKEN“: Verbraucherfreundlichkeit nachgewiesen

„(...) Vor einer Aufnahme in dieses Heimverzeichnis erfolgt eine sehr umfangreiche Begutachtung der Wohn- und Betreuungsangebote der Einrichtung, heißt es. Diese Begutachtung hat jetzt in Bad Karlshafen stattgefunden. Der Begutachter Dieter Dettmer hat sich ausführlich mit den Bewohnern unterhalten, um die Wohn- und Betreuungsqualität einschätzen zu können. (...)“

(Westfalen-Blatt, 13. Juli 2011)

LEBENSQUALITÄT IM ALTER: Seniorenresidenz. Die Wohnanlage Am Römerbrunnen erhält ein Gütesiegel

„Die K & S Seniorenresidenz Am Römerbrunnen hat mit der Bezeichnung „Grüner Haken für die Lebensqualität“ eine weitere Auszeichnung erhalten, teilt Leiter Günther Schlott mit. (...)“

(Echo online, 07. Juli 2011)

GRÜNER HAKEN FÜR ALTENZENTRUM

„Das Caritas-Altenzentrum St. Bonifatius im Limburgerhof ist erneut mit dem „Grünen Haken“ für Lebensqualität ausgezeichnet worden. (...)“

(Die Rheinpfalz, 06. Juli 2011)

 

Auszüge aus Pressestimmen im Monat Juni 2011

EIN HEIM MIT WOHLFÜHLFAKTOR

„Sauberkeit und medizinische Versorgung sind wichtig, doch angemessene Pflege besteht aus weit mehr. Das Evangelische Seniorenzentrum To huus achtern Diek in Blexen erhielt gestern als Ausweis für gute Lebensqualität einen Grünen Haken… Nahezu 200 Gutachter sind seit mehr als zwei Jahren zwischen Flensburg und Konstanz unterwegs, um Altenheime zu begutachten … Joachim Krohn, der die Begutachtung in Blexen vorgenommen hat, kommt aus Hambergen (Landkreis Osterholz). Der gelernte Gärtnermeister habe als Frührentner in eineinhalb Jahren bereits mehr als 100 Heime für die BIVA begutachtet…‘Es geht heue in der Pflege darum, die Leute nicht irgendwo abzustellen, sondern sie zu mobilisieren‘, berichtet er…Sehr positiv vermerkt habe er die hohe Zahl ehrenamtlicher Mitarbeiter. …“

(Kreiszeitung Wesermarsch, 30.Juni 2011)

GRÜNER HAKEN STEHT FÜR LEBENSQUALITÄT

“Was bei diesen (MDK)-Begutachtungen aber ein wenig zu kurz kommt, das ist die Frage nach der Lebensqualität und den Wohlfühlwerten der Bewohner. In diese Lücke stößt die Interessenvertretung BIVA, die bundesweit Senioren und Pflegeeinrichtungen unter die Lupe nimt und diese bei der Einhaltung bestimmter Kriterien mit dem Grünen Haken ausgezeichnet. Als erste Einrichtung in Nordenham hat sich jetzt das Evangelische Seniorenzentrum „To Huus achtern Diek“ von der BIVA begutachten lassen  mit Erfolg. (...) Ende Mai besuchte Joachim Krohn, der sich bei der BIVA zum Gutachter ausbilden ließ und auch dem Vorstand des Vereins angehört, das Blexer Seniorenzentrum. (...) „Uns geht es in erster Linie darum, ob die Bewohner zufrieden sind und zu ihrem Recht kommen“, sagt Joachim Krohn, „die Lebensqualität steht im Mittelpunkt.“

(Nordwest-Zeitung, 30. Juni 2011)

(NWZ online, 30. Juni 2011)

HILFE BEI DER HEIMAUSWAHL

„Wer einen Altenheimplatz für Eltern oder Schwiegereltern sucht, hat oft die Qual der Wahl. Ein grüner Haken soll hier Orientierung geben. „Er zeigt, dass ein Heim verbraucherfreundlich ist“, erklärt Georg Bremer vom Seniorenbeirat.  Der Rentner ist seit einem Jahr ehrenamtlicher Gutachter für die bundesweite Selbsthilfeorganisation BIVA. (...) Doch die Arbeit des Vereins, der vom Verbraucherschutzministerium gefördert wird, sei sinnvoll. (...) Die Stadt begrüßt die ehrenamtliche Arbeit der BIVA. „Sie ist keine Konkurrenz zur Heimaufsicht oder zum Medizinischen Dienst der Krankenkassen (MDK), sondern eine sinnvolle Ergänzung“, erklärt Rolf Bilo vom Staatsdienst Soziales. (...)

(Rheinische Post online, 23. Juni 2011)

(Solinger Morgenpost, 23. Juni 2011)

 PRÜFUNG IN VERBRAUCHERFREUNDLICHKEIT

„Auf eine Initiative der BIVA ist die Internetplattform heimverzeichnis.de einschließlich der Prüfungen nach dem Grünen Haken entwickelt worden. (...)“

(cultus-dresden.de, 14. Juni 2011)

 „GRÜNER HAKEN“: HAUS IST VERBRAUCHERFREUNDLICH: Pflege- und Förderzentrum St. Anna bekommt als erste Einrichtung in Stadt und Landkreis besondere Auszeichnung

„Als erstes Alten- und Pflegeheim in der Stadt Gießen darf sich das pflege- und Förderzentrum St. Anna (Hermann-Levi-Str. 2) „verbraucherfreundlich“ nennen. Grund ist eine Urkunde mit dem „Grünen Haken“, die Landrätin Anita Schneider Einrichtungsleiterin Lucia Bühler und Caritasdirektorin Eva Hofmann überreichte: „“Der Grüne Haken“ ist eine tolle Bestätigung für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter Ihres Hauses. (...)“

(Gießener Allgemeine online, 15. Juni 2011)

(nachrichten.de, 15. Juni 2011)

(Gießener Anzeiger online, 13. Juni 2011)

(Gießener Anzeiger, 11. Juni 2011)

EIN GRÜNER HAKEN FÜR DIE LEBENSQUALITÄT IM „HAUS AHRENSBERG

„Das „Haus Ahrensberg“ in Güby darf sich offiziell „verbraucherfreundlich“ nennen. (...) Dafür wurde dem Gübyer Seniorenheim in Anwesenheit von Ute Algier, Vorsitzende der Landesarbeitsgemeinschaft Heimmitwirkung Schleswig-Holstein, die Urkunde mit dem „Grünen Haken“ überreicht. Nach eigener Aussage sei das „Haus Ahrensberg“ die erste Einrichtung im Umkreis Eckernfördes, die mit Einführung der Prüfung seit 2009 jährlich an der freiwilligen Prüfung teilnimmt und nun zum dritten Mal die Urkunde erhält. (...)

(shz online, 09. Juni 2011)

WORAN ERKENNT MAN EIN GUTES ALTENHEIM?

„Wer auf der Suche nach einem Altenheim mit Lebensqualität ist, kann sich an einem neuen Siegel orientieren: Der „Grüne Haken“ wird von der BIVA vergeben, der einzigen bundesweiten Interessenvertretung von Heimbewohnern. Beantragt hier ein Heimträger unter heimverzeichnis.de das Siegel, so begehen eigens geschulte ehrenamtliche Gutachter für einen Tag die Einrichtung, führen Gespräche, nehmen am Essen teil. (...)“

(Freizeit Revue, 08. Juni 2011)

 „AUSGEZEICHNET(E) EINRICHTUNG: Haus der Senioren in Grünberg von unabhängiger Interessenvertretung überprüft und für gut befunden

„“Ausgezeichnet!“ Und das im wahrsten Sinne des Wortes. Über einen „Grünen Haken“ für Qualität und Leistung freuen sich die Verantwortlichen des Hauses für Senioren in Grünberg. (...) Die Prüfung gilt jeweils für ein Jahr und muss dann wiederholt werden, so Heimleiter Ralf Becker. Die Ergebnisse und viele Details über das Haus seien unter heimverzeichnis.de veröffentlicht. (...)“

(Gießener Anzeiger, 04. Juni 2011)

HINTERGRUND: WIE MAN VERBRAUCHERFREUNDLICHKEIT IM HEIM PRÜFT

„Rita Hengst ist eine von vielen ehrenamtlichen Prüfern, die Pflegeheime auf ihre Verbraucherfreundlichkeit testen. Stimmt in der Einrichtung die „menschliche Atmosphäre“, dann gibt es den „Grünen Haken“, ein Siegel, das die Schulnoten des Medizinischen Dienstes ergänzen soll. (...) „Man muss schon aufmerksam sein und zuhören können – ich stelle manchmal etwas hinterhältigere Fragen, um herauszufinden, ob ich angelogen werde“, sagt Hengst. Sie ist bei ihren Begehungen und Befragungen im Heim ganz bei der Sache, setzt sich mit resoluter Entschlossenheit für die älteren Menschen und ihre Angehörigen ein. (...) Rita Hengst ist überzeugt vom Nutzen des Siegels: „Das ist eine sinnvolle Ergänzung zum MDK:“ Sie hat ihre neue Lebensaufgabe gefunden. Mittlerweile sagt sie, würde sie sogar selbst in ein Heim gehen. Und weil sie nun schon so viele Heime gesehen hat, weiß sie sogar schon, welches.“

(gesundheitsberater berlin online, 03. Juni 2011)

SENIOR-EXPERTEN FÜR LEBENSQUALITÄT: Altenheime aus Perspektive der Bewohner beurteilen

„Nahezu 200 ehrenamtliche Gutachter sind seit mehr als zwei Jahren zwischen Flensburg und Konstanz unterwegs, um Altenheime zu begutachten. (...) Woran man ein Heim, in dem sich die Bewohnerinnen und Bewohner auch tatsächlich zu Hause fühlen können, ein gutes Pflegeheim also, erkennt, wissen die Senior-Experten der BIVA genau. Die meisten von ihnen bringen fundierte berufliche oder ehrenamtliche Erfahrungen mit. (...)“

(Blick aktuell, 02. Juni 2011)

VORGESTELLT: VITANAS SCHÄFERBERG: Ausgezeichnete Lebensqualität bestätigt

„Das Vitanas Senioren Centrum Schäferberg, Königstr. 25-27, 14109 Berlin, ist zum dritten Mal für seine hohe Lebensqualität mit dem „Grünen Haken“ ausgezeichnet worden. (...) „Wir wussten, dass sich die Senioren in unserem Hause wohlfühlen, umso mehr freuen wir uns, dass uns das nun von einem unabhängigen Gutachter bestätigt wurde“, betont Centrumsleiterin Dagmar Andersen. (...)

(Berliner Woche, 01. Juni 2011)

Auszüge aus Pressestimmen im Monat Mai 2011

CHECKLISTE: PFLEGENOTE NUTZEN

„(…) Hilfereiche Informationen gibt es auch beim Ministerium für Verbraucherschutz: www.heimverzeichnis.de (…)“

(FINANZtest, 31.05.2011)

ELLI BENDER IST ANGEKOMMEN: Endstation Altenheim? Lebensqualität und Selbstbestimmung auch bei Pflegebedürftigkeit

„(…) Doch woher weiß man, ob man mit der Auswahl des Heimes Glück hat und einen Platz findet, wo man zufrieden den letzten Lebensabschnitt verbringen kann?  Um hier Sicherheit zu geben, gibt es die Menschen von der BIVA. Eine von ihnen ist Anne Schlüter aus Bad Orb. Sie begutachtet Heime im Auftrag der BIVA, spricht mit Bewohnern und Heimleitung. (…) Mit einem umfangreichen Fragekatalog ausgestattet, der von Heimbeirat und Heimleitung beantwortet werden muss, fährt sie in die Pflegeheime und begutachtet sie. (…) Bei ihrer Begutachtung im Louise-Dittmar-Haus in Darmstadt wird Anne Schlüter herzlich von der Heimleitung begrüßt. (…) Die Bewohner bestätigen die Aussagen der Heimleitung. Ein stimmiges Bild. (…) Nach der Begehung mit anschließendem Essen ist Anne Schlüter vollends zufrieden. Mitarbeiter, Heimleitung, Bewohner und Familienmitglieder sind glücklich in dem freundlichen Pflegeheim. Das Glück ist in jedem Raum zu sehen, selbst bei den Bewohnern, die niemals ins Heim wollten. „Wir sind hier zuhause!“ (…)“

(Gelnhäuser Neue Zeitung, 28. Mai 2011)

AUF EINEN KURZEN SCHNACK: OB Trümper besucht Magdeburger Senioren

“Das im Sommer 2008 eröffnete Vitanas Senioren Centrum beherbergt heute 160 Bewohner, die ältesten von ihnen sind 99 Jahre alt. „Ihnen stehen 131 Einzelzimmer und 16 Doppelzimmer, alle mit eigenem Duschbad, zur Verfügung“, betonte Centrums-Leiterin Christel Dost und ergänzte: „Wir sind gerade mit dem „Grünen Haken“ ausgezeichnet worden, den die BIVA vergibt.“

(Magdeburger Sonntag online, 27. Mai 2011)

HEIME HABEN ERSTEN PFLEGE-TÜV HINTER SICH

(...) Die BIVA kritisiert unter anderem, dass die subjektive Einschätzung der Bewohner keine direkte Auswirkung auf die Note hat. (...) Die BIVA, in deren Vorstand auch Joachim Krohn aus Hambergern mitarbeitet, propagiert deshalb ein eigenes Bewertungssystem. Ratsuchende wollten schließlich mehr wissen als die eigentlich selbstverständliche Erfüllung von Qualitätskriterien. „Pflegebedürftige wollen in erster Linie wissen, ob sie sich in dem Heim auch wohlfühlen können“, teilt die BIVA mit. (...) Das Haus am Barkhof hat als bisher einzige Einrichtung in Osterholz-Scharmbeck, Ritterhude und Hamberger den Haken erhalten. (...)“

(Weser-Kurier online, 27. Mai 2011)

 „LEBENSQUALITÄT“ IM ALTENEHIM BESTÄTIGT

„Das Caritas-Altenzentrum St. Elisabeth Deidesheim ist wieder mit dem „Grünen Haken“ für Lebensqualität ausgezeichnet worden. (...)“

(Die Rheinpfalz, 25. Mai 2011)

DIESES HEIM HAT EINEN HAKEN

„Hoher Besuch und hohe Auszeichnung für den Seniorenwohnpark Isar-Loisach: Zwei Ministerinnen haben der Einrichtung gestern das Qualitätssiegel „Grüner Haken“ überreicht. (...) In ihrer sehr persönlich gehaltenen Rede erzählte sie (Ilse Aigner), dass ihr Vater früher ein Altenheim verwaltet habe. Ilse Aigner und ihre Geschwister halfen oft an den Wochenenden aus. „Ich habe dabei viel gelernt“, sagte die CSU-Politikerin. Zum Beispiel, was ein gutes Heim abgesehen von der Pflege ausmacht: Laufen die Mitarbeiter gestresst an den Bewohnern vorbei oder haben sie ein nettes Wort für sie übrig? Gibt es Veranstaltungen, zu denen auch junge Menschen von außerhalb kommen? Darf das geliebte Haustier mit ins Heim? Dies und vieles mehr ist in der Wolfratshauser Einrichtung des Arbeiter-Samariter-Bundes gewährleistet, wie ASB-Regional-Geschäftsführer Kersten Stier der Ministerin versichern konnte. (...) Diese „Wohlfühlfaktoren“ sind für Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer ebenso wichtig wie eine fachlich einwandfreie Pflege, die ja von der staatlichen Heimaufsicht regelmäßig überprüft wird. Haderthauer: „Die Faktoren sagen etwas über die Lebensqualität aus. Ich halte es für eine tolle Ergänzung, dass engagierte Ehrenamtliche eine solche Kriterienliste erarbeiten.“

(Münchner Merkur print und online, 24. Mai 2011)

EIN GRÜNER HAKEN FÜR LEBENSQUALITÄT: Der Seniorenpark Isar-Loisach erhält eine Auszeichnung, weil seine Bewohner sich dort besonders wohl fühlen

„ (...) Bundesverbraucherministerin Ilse Aigner und Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer (beide CSU) waren persönlich zugegen, um dem Seniorenpark die Auszeichnung für eine hohe Lebensqualität zu überreichen. Es sei eben ein völlig anderes Instrument als andere Zertifikate, da hier zum ersten Mal nach der Sicht des Verbrauchers gefragt worden sei und nicht nach der Sicht des Pflegers, sagte Aigner. Ziel sei es nicht, Konkurrenz zwischen beiden Bereichen zu schaffen, sondern eine Verbindung zum Wohl der Senioren, die helfen könne, die Lebensqualität der alten Menschen zu wahren. An diesem Ziel arbeitet Katrin Markus, die Vorsitzende der BIVA bereits seit 2001. Sie war zur Übergabe des Grünen Hakens nach Wolfratshausen gekommen. Nachdem im Rahmen ihrer Arbeit immer wieder die Frage aufgekommen sei, in welches Pflegeheim man seine Angehörigen vertrauensvoll geben könne, sei ihr bewusst geworden, dass man daran arbeiten müsse, nach subjektiven Wohlfühlfaktoren zu fragen, diese in objektive Kriterien zu verwandeln und eine Datenbank für Pflegeheime zu eröffnen. (...)  In Bayern ist der Seniorenwohnpark Isar-Loisach die erste Einrichtung des ASB, die den Grünen Haken bekommt: „Tatsächlich erhalten wir die Auszeichnung jetzt zum zweiten Mal in Folge“, sagt die Leiterin der Einrichtung Jasmin Rebhan. Ihr Vorgänger Ingmar Reisenhofer hatte die Ausschreibung für den Grünen Haken im Internet gefunden und den Wohnpark für die Prüfung angemeldet. (...)“

(Süddeutsche Zeitung, 24. Mai 2011)

GRÜNER HAKEN FÜRS WILLY-BRANDT-HAUS

„Im Eingang des Willy-Brandt-Hauses der Arbeiterwohlfahrt in Bad Brückenau hängt seit einigen Tagen eine Urkunde mit dem „Grünen Haken“.(...) Gutachterin Anne Schlüter, eine von 250 geschulten ehrenamtlichen Gutachtern des Vereins hat das Seniorenheim der Arbeiterwohlfahrt einen Tag lang auf Herz und Nieren geprüft und für gut befunden. (...)“

(Mainpost online, 24. Mai 2011)

„GRÜNER HAKEN“ FÜR CARITAS ALTENHILFE

„Eine sehr gute Lebensqualität haben die Seniorencentren der Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn bescheinigt bekommen. Bereits zum zweiten Mal erhielten die sieben Altenheime den „Grünen Haken“, ein Qualitätssiegel für Verbraucherfreundlichkeit – darunter die Seniorencentren St. Bruna in Schloß Neuhaus und Mallinckrodthof in Borchen. Im Kreis Paderborn haben bisher insgesamt nur drei Altenheime die Auszeichnung erhalten, außer den beiden Caritas-Seniiorencentren noch das Altenpflegeheim Füllenhof in Altenbeken. (...)“

(Paderborn am Sonntag online, 24. Mai 2011)

 „UNS IST DIE LEBENSQUALITÄT WICHTIG“

„Die Furcht vor Alten- und Pflegeheimen ist nach wir vor verbreitet, der Informationsbedarf ist groß. Eine Alternative zu den Schulnoten des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) bietet heimverzeichnis.de. Heime wie das Seniorenheim Brickwedel in Drangstedt, die sich dort der Prüfung unterziehen, werden auf Lebensqualität getestet. Marion Schlüter erzählt von ihrem Puppenhaus, zeigt die filigranen Figuren, die hübsche Einrichtung. „Da hab ich immer was zu tun“, sagt sie. „Mein Schwiegersohn hat es für mich gebaut“, berichtet die 77-jährige stolz. Heute steht ihr Puppenhaus in ihrem Zimmer im Seniorenheim Ingrid Brickwedel in Drangstedt. Seit einem Jahr wohne sie hier, und hier fühle sie sich wohl, sagt sie. Genau darauf kommt es Gutachter Joachim Krohn an. „Die Lebensqualität der Bewohner steht für uns im Mittelpunkt“, erläutert er. Wenn er von „uns“ spricht, meint Krohn die BIVA und deren Internetseite heimverzeichnis.de. Mehr als 100 Heime hat Krohn dafür schon getestet, an diesem Tag nimmt er das Seniorenheim Brickwedel unter die Lupe. Es sind Details, auf die er bei seinem Rundgang durch das Haus achtet: „Können sich die Bewohner auch ohne Hilfe im Badezimmer-Spiegel begutachten? Ist ihre Ahnentafel, also die Bilder von den Enkeln, auch vom Bett aus zu sehen? Wird angeklopft, bevor das Zimmer betreten wird?“, zählt er auf. Natürlich begleiten ihn dabei oft die Heimleiter. „Die meinen, der kriegt nicht alles mit, aber ich habe inzwischen den Blick für die Details. „Auch im Haus Brickwedel nutzt er einen unbeobachteten Augenblick und betätigt die Hilfe-Klingel. „Wie lange dauert es, bis jemand kommt?“, möchte er wissen. Heute dauert es nicht lange, und es kommen gleich zwei Pflegerinnen. (...)“

(Nordsee-Zeitung print und online, 24. Mai 2011)

PRÜFER IM PFLEGEHEIM: „VOM ÄUßEREN NICHT BLENDEN LASSEN“

„Das Altenpflegeheim „Heideweg“ in Nord hat sich gestern als erste kommunale Einrichtung Magdeburgs der freiwilligen Qualitätsprüfung für das deutschlandweite Heimverzeichnis gestellt. Die BIVA testet die Lebensqualität in den stationären Altenpflegeeinrichtungen. Zeitgemäße Architektur, moderne Ausstattung, ruhige Lage im Grünen. Keine Frage, das Altenpflegeheim am Heideweg ist ein Vorzeigebau. Doch davon werde er sich nicht blenden lassen, sagt Lothar Ludwig: „Entscheidend für mich ist nicht das äußere Bild, sondern was sich da drin abspielt.“ Eine klare Ansage gestern Morgen 9 Uhr von dem ehrenamtlichen Gutachter der BIVA. Kontrollbögen und Akten interessieren den grauhaarigen Magdeburger herzlich wenig. „Darum kümmern sich der MDK und die Heimaufsicht. Ich hinterfrage die Zufriedenheit und die Lebensqualität.“ (...) Auch die Heime stellen sich freiwillig dem Test. „Das zusätzliche Prüfungsverfahren der BIVA ist in der Öffentlichkeit bisher wenig bekannt. Nachdem wir davon gehört hatten, haben wir uns gesagt: Dem wollen wir uns stellen!“, sagte Grit Matthesius, Pflegefachberaterin bei der Wohnen und Pflegen Magdeburg gGmbH das Unternehmen der Stadt Magdeburg wolle sich nach und Nach mit allen Heimen beteiligen. (...)“

(Magdeburger Volksstimme print und online, 21. Mai 2011)


AUSGEZEICHNETE LEBENSQUALITÄT IM HEIM: „GRÜNER HAKEN“ FÜR KUURS HOFF

„Das SeniorenZentrum Kuurs Hoff in Hollenstedt erhält auch für 2011 wieder den „Grünen Haken“ für Lebensqualität im Heim. Nachdem im April 2010 erstmals eine erfolgreiche Begutachtung durch die BIVA durchgeführt und der Grüne Haken verliehen wurde, stellte sich das Heim am 15. April wiederum der Begutachtung. Mit Erfolg, wie sich Einrichtungsleiterin Jutta Staudenmaier freut: „Wir werden alles tun, dass wir nun den Grünen Haken auch weiterhin verdienen.“

(Harburger Anzeigen und Nachrichten, 21. Mai 2011)

GUTE NOTEN FÜRS HEIMVERZEICHNIS UND DEN GRÜNEN HAKEN

„Beste Ergebnisse brachte eine stichprobenartige Befragung von rund 350 Alten- und Pflegeheimen durch das Institut für soziale Infrastruktur (ISIS) in Frankfurt im ersten Quartal dieses Jahres. Insbesondere die ehrenamtlichen Gutachter wurden von den Heimen, die sich an der Befragung beteiligt haben, mit 87,5 Prozent als „sehr kompetent“ und ihr Auftreten mit 91,7 Prozent als „sehr angemessen“ beurteilt. Alle, die den Fragebogen ausgefüllt haben, hatten bereits eine oder mehrere Begutachtungen durchlaufen, um den begehrten „Grünen Haken“ der BIVA für Lebensqualität in Altenheimen zu bekommen.

(pflegemarkt.com, 18. Mai 2011)

(pflegeseminar.de, 18. Mai 2011)

(gastroinfoportal.de, 18. Mai 2011)

GÜTESIEGEL FÜR ALTENHEIM

„Gütesiegel und Zertifikate für Seniorenheime gibt es viele, der „Grüne Haken“ wird jedoch vom einzigen bundesweiten Interessenverband von Heimbewohnern (BIVA) verliehen (...) Jetzt darf sich das Haus an der Hansaallee über eine Urkunde freuen. „Es ist eine Orientierungshilfe für Interessenten und ein schönes Qualitätssiegel für unser Haus“, sagt Mitarbeiter Frank Ufermann. Alle Prüfungsergebnisse des „Grünen Hakens“ können übrigens eingesehen werden auf heimverzeichnis.de.“

(Westdeutsche Zeitung, 18. Mai 2011)

 „GRÜNER HAKEN“ FÜR QUALITÄT: Caritas-Altenehime ausgezeichnet/Detaillierte Ergebnisse im Internet

„Eine „sehr gute Lebensqualität“ haben die Seniorencentren der Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn (CWW Paderborn) bescheinigt bekommen. Bereits zum zweiten Mal erhielten die sieben Altenheime den „Grünen Haken“. (…) „Das ist für uns von großer Bedeutung“, sagt Dagmar Kieselmann, Geschäftsführerin der Caritas Altenhilfe beim CWW Paderborn. Denn beim „Grünen Haken“ würden gerade die Punkte geprüft, die für Bewohner von Altenheimen und deren Angehörige besonders interessant seien.“ (...)“

(Neue Westfälische, 17. Mai 2011)

(Westfälisches Volksblatt, 17. Mai 2011)

GUTE NOTEN FÜR DAS AWO-HAUS: Seniorenzentrum in Idar erhält erneut den „Grünen Haken“

„(...) Einrichtungsleiter Fred Dreher ist stolz auf die Leistung seiner Mitarbeiter: „Wieder einmal nimmt das AWO-Seniorenzentrum Idar eine Vorreiterrolle ein: Bisher ist es das einzige von der BIVA bewertete Seniorenzentrum in der näheren Umgebung.“ Auch der stellvertretende Geschäftsführer des AWO-Bezirksverbandes Rheinland, Stefan Scholtes, gratulierte dem Team zur Auszeichnung. Alle Altenpflegeheime der AWO Rheinland sind für den Test auf Verbraucherfreundlichkeit angemeldet.“

(Nahe Zeitung, 17. Mai 2011)

ERNEUT „GRÜNER HAKEN“ BEKOMMEN: Auszeichnung für St. Elisabeth

„Wer einen Platz im Altenheim sucht, braucht verlässliche Informationen. Das Projekt „Heimverzeichnis“, gefördert vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, bietet eine Orientierungshilfe bei der Auswahl des richtigen Heims. Das Caritas-Altenzentrum St. Elisabeth in Deidesheim wurde für das Heimverzeichnis begutachtet und erneut mit dem „Grünen Haken“ für Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet. „Wir stellen uns dem Urteil der Verbraucher und geben gerne Einblick in unsere Arbeit“, erklärt Verena Renner, die Leiterin des Caritas-Altenzentrums St. Elisabeth.

(Speyerer Morgenpost, 14. Mai 2011)

BETREUUNG IM HEIM: DARAUF MÜSSEN SIE ACHTEN! In Deutschland haben Sie die Wahl zwischen knapp 11.000 stationären Einrichtungen. Bevor Sie umziehen, sollten Sie sich mehrere anschauen.

„(...) Wie finde ich ein gutes Heim? Am besten ist es, sich selbst das Heim mit einem Angehörigen oder einer Freundin anzusehen. Prüfen Sie auch, ob Leistungen angeboten werden, die Ihnen wichtig sind, z.B. Physiotherapie, Ausflüge, betreute Urlaube. Unterhalten Sie sich auch mit Menschen, die Erfahrungen mit einer konkreten Einrichtung besitzen. Und schauen Sie, ob der Einrichtung das Qualitätssiegel „Grüner Haken“ verliehen wurde (heimverzeichnis.de). (...)“

(Bild der Frau, 13. Mai 2011)

„UNSERE MUTTI IST IN EINEM GUTEN HEIM“: Manchmal geht es ganz schnell: Eltern brauchen professionelle Pflege, und die Familie muss eine Lösung finden. So wie im Fall von Ursula Bielefeldt

„ (...) Eine Auswahl an Heimen findet man z.B. auf heimverzeichnis.de. (...)“

(SuperIllu, 12. Mai 2011)

EINE VERBEUGUNG VOR DEM ALTER: Anne Schlüter aus Bad Orb prüft Pflegeheime auf ihre Lebensqualität

„Heute ist der internationale Tag der Pflege. Anne Schlüter aus Bad Orb verkörpert diese Pflege. Sie war jahrelang in Seniorenheimen tätig. Nachdem sie in Rente ging, wurde sie Gutachterin des Projekts Heimverzeichnis der BIVA, und besucht seit einem Jahr Alten- und Pflegeheime. „Die Menschen in den Wohnparks und Pflegeheimen brauchen nicht nur fachkompetente medizinische Pflege, sondern ganz besonders auch individuelle, wertschätzende Begleitung. Dafür setze ich mich ein“, sagt die 63-Jährige. (...)“

(Gelnhäuser Neue Zeitung, 12. Mai 2011)

ALTENHEIME AUS PERSPEKTIVE DER BEWOHNER BEURTEILEN: Senior-Experten plädieren für mehr Lebensqualität

„Wer ein gutes Heim sucht, möchte vieles wissen. Zum Beispiel, wie es in den in Frage kommenden Einrichtungen um die Selbständigkeit der Bewohnerinnen und Bewohner bestellt ist. Die Furcht, im Altenheim bevormundet und wie ein unmündiges Kind behandelt zu werden, ist weit verbreitet. Gut, dass es inzwischen den „Grünen Haken“ als Erkennungszeichen für verbraucherfreundliche Heime gibt. Einen Überblick über alle „Grüne Haken“-Heime  bundesweit liefert das Onlineverzeichnis heimverzeichnis.de. (...)“

(Neue Rundschau Wilhelmshaven, 11. Mai 2011)

PFLEGE: IM HEIM ZÄHLT DIE LEBENSQUALITÄT: Projekt heimverzeichnis.de will Pflegebedürftige bei der Auswahl unterstützen

„In den nächsten Jahren steigt die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland nach Prognosen des Statistischen Bundesamtes rasant an. Gleichzeitig erschwert die wachsende Mobilität der Familien die Pflege von Angehörigen zuhause. Oft muss also ein Senioren- oder Pflegeheim als Lösung her -–doch in welchem könnte sich Mutter, Vater oder Tante tatsächlich respektiert- und wohlfühlen? Die Wahl fällt nicht leicht – zumindest dann, wenn es im Umkreis mehrere Anbieter gibt. Prospekte von Pflegeeinrichtungen zu lesen, reicht dabei nicht aus, denn sie geben erstens nur einen kleinen Ausschnitt des Alltags im Heim wieder und zweitens wird kein Heim in einem Werbeprospekt auf Defizite hinweisen. Hinzu kommt: In den nächsten Jahren altert eine Generation heran, die sich nicht damit zufrieden geben dürfte, lediglich gut gepflegt zu werden. Was über den fachlichen Aspekt  hinaus zählt, ist Lebensqualität und die stützt sich vor allem auf soziale Fragen. (...) Um Heim-Suchenden die Orientierung zu erleichtern, hat die BIVA das Internetportal heimverzeichnis.de ins Leben gerufen. (...)“

(Grafschafter Nachrichten, 14. Mai 2011)

(Hallo Anzeiger, 11. Mai 2011)

(Laatzener Woche, 11. Mai 2011)

(Wochenspiegel, 11. Mai 2011)

(Mayener Wochenspiegel, 11. Mai 2011)

(Trierer Wochenspiegel, 11. Mai 2011)

(Lokalanzeiger Neuwieder Rundschau, 11. Mai 2011)

LEBENSQUALITÄT: „GRÜNER HAKEN“ DRAN: St.-Johannes-Seniorencentrum Vorreiter für die Caritas-Altenheime

„Das St.-Johannes-Seniorencentrum Stukenbrock war 2009 der Vorreiter: Inzwischen sind alle sieben Seniorencentren der Caritas Wohn- und Werkstätten im Erzbistum Paderborn (CWW) mit dem „Grünen Haken“ versehen. (...) „Wir hatten beim Seminar zum kundenorientierten Qualitätsbericht vom Grünen Haken gehört und uns im Frühjahr 2009 beworben“, berichtet der Leiter des St.-Johannes-Seniorencentrums, Bernd Zilger. (...) Bernd Zilger, Hauswirtschaftsleiterin Astrid Wehlke und Pflegedienstleiterin und Qualitätsbeauftragte Pia Pieper stehen der Prüfung sehr positiv gegenüber. „Es ist für uns ein Kontrollinstrument, ob wir an alles gedacht haben. (...) „Der Grüne Haken ist für uns auch ein Marketing-Instrument. (...)“

(Westfalen-Blatt, 10. Mai 2011)

AUSZEICHNUNG FÜR ASB-PFLEGEHEIME

„Seit heute haben wir es Schwarz auf Weiß: Respektvoller Umgang, Selbstbestimmung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben sind für die Bewohnerinnen und Bewohner der ASB Senioreneinrichtungen jederzeit gewährleistet“, berichtete Bettina Reichert, stellvertretende Heimleiterin des ASB-Pflegezentrums Sontheim. (...)“

(Heilbronner Stimme, 09. Mai 2011)

PFLEGEHEIME

„Wer eine gute Pflege-Einrichtung für die eigenen letzten Lebensjahre sucht, braucht viele Informationen und muss wissen, welche Fragen wichtig sind. (...) Weitere Hilfen bei der Suche nach dem richtigen Heim bieten auch die Internetseiten der AOK, des VDEK und die Seite heimverzeichnis.de.“

(Thüringische Landeszeitung, 09. Mai 2011)

(Ostthüringer Zeitung, 09. Mai 2011)

(Thüringer Allgemein, 09. Mai 2011)

(Kölner Express, 07. Mai 2011)

 ZWEI „GRÜNE HAKEN“:  Haus Rotbuche und Pflegezentrum Arsten erhalten Auszeichnung

„Die beiden Pflegeeinrichtungen der Senioren Wohnpark Weser GmbH in Arsten sind mit dem „Grünen Haken“ für Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet worden. (...) Im Foyer des Hauses Rotbuche und des Pflegezentrums Arsten hängen jetzt die Urkunden. Gutachter Dietrich Schumacher hatte mit Kollegen die beiden Pflegeein-richtungen auf Herz und Nieren geprüft und für gut befunden. (...)“

(Stadtteilkurier Bremen, 09. Mai 2011)

HEIMVERZEICHNIS: BUND FÖRDERT HOMEPAGE

„Das Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz fördert den Aufbau der Internetdatenbank heimverzeichnis.de. (...)“

(Bauernzeitung, Mecklenburg-Vorpommern, 06. Mai 2011)

„GRÜNER HAKEN“ FÜR ASB-HEIM

„Das ASB-Seniorenzentrum am Rühlingshof darf sich offiziell „verbraucherfreundlich“ nennen. (...) Dafür wurde der ASB Einrichtung und Hausleiter Steffen Knapp mit seinem Team bereits zum zweiten Mal in Folge die Urkunde mit dem „Grünen Haken“ überreicht. (...)“

(Fränkische Nachrichten online, 05. Mai 2011)

„GRÜNER HAKEN“ FÜR KREKEL-HAUS: AWO-Einrichtung garantiert Bewohnern gute Lebensqualität

„Ein weiteres Schild und ein Urkunde sind sichtbarer Beweis: Das Altenhilfezentrum Robert-Krekel-Haus der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Kreisverband Wiesbaden in der Kastellstraße zeichnet sich durch Verbraucherfreundlichkeit und eine hohe Lebensqualität aus. (...) Zu den Prüfkriterien der Gutachter gehören unter anderem der respektvolle Umgang mit den Bewohnern, deren größtmögliche Selbstbestimmung und Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. „Dieser Maxime haben wir uns von Anfang an verschrieben und wir sind glücklich, dass dies auch die Anerkennung der BIVA findet“, freut sich Geschäftsführerin Hannelore Richter über den bereits zum zweiten Mal verliehenen „Grünen Haken“. (...)“

(Wiesbadener Tagblatt, 04. Mai 2011)

SENIORENZENTRUM VERTEIDIGT TESTERGEBNIS

„Das Cura Seniorencentrum Emden hat bereits zum zweiten Mal in Folge mit seinem Team den Verbrauchertest der BIVA mit Bravour bestanden. (...)“

(Emder Zeitung, 03. Mai 2011)

SCHWIERIGE ENTSCHEIDUNG: Wer eine gute Einrichtung sucht, braucht viele Informationen und vor der allem eine neutrale Beratung

„(...) Als weitere Hilfe gilt das Heimverzeichnis, das auch die Lebensqualität der Pflegebedürftigen im Blick hat. Ehrenamtliche Experten erstellen es nach bundesweit einheitlichen Kriterien. (...)

(Apotheken Umschau, 01. Mai 2011)

„GRÜNER HAKEN“ FÜRS HEIM: Pflegezentrum Erika-Zürcher-Haus erhält Urkunde der BIVA

„Das Pflegezentrum Erika-Zürcher-Haus hat das Siegel der „Grüne Haken“ bekommen. (...) Das Haus habe mehr als 80 Prozent der von der BIVA zugrunde gelegten Kriterien für Lebensqualität im Altenheim erfüllt. Dafür wurde dem Pflegezentrum des Arbeiter-Samariterbundes (ASB) der „Grüne Haken“ überreicht. (...)“

(Badische Zeitung online, 30. April 2011)

ONLINE-PFLEGECHECK FÜR SENIOREN/ SORGFÄLTIGE INFORMATION VOR DEM WECHSEL IN EIN PFLEGEHEIM SCHÜTZT VOR ENTTÄUSCHUNGEN

„Wer eine gute Einrichtung für die letzten Lebensjahre sucht, braucht viele Informationen und muss wissen, welche Fragen wichtig sind. (...) Weitere Hilfen bei der Suche nach dem richtigen Heim bieten die Internet-Seiten pflegenavigator.de (AOK), pflegelotse.de (VDEK) und heimverzeichnis.de. (...)“

(dpa online, 30. April 2011)

(FinanzNachrichten.de, 30. April 2011)

„Grüner Haken“ für Lebensqualität

„Helmut Gobsch hat einen Haken dran gemacht. Einen grünen Haken. Das Gütesiegel mit eben diesem Namen bescheinigt dem Weißenfelser Seniorenwohnpark „Am Töpferdamm“ jetzt eine gute Lebensqualität für seine mehr als 190 Bewohner. Helmut Gobsch begutachtet Seniorenheime eines Vereins mit einem monströsen Namen: Bundesinteressenvertretung der Nutzerinnen und Nutzer von Wohn- und Betreuungsangeboten im Alter und bei Behinderung, kurz BIVA. Nachdem die Weißenfelser Einrichtung vor gut einem Monat vom unabhängigen Gutachter besucht worden war, konnte nun am Donnerstag in einer Feierstunde mit Bewohnern der „Grüne Haken“ überreicht werden. (...) Der Weißenfelder Senioren-Wohnpark ist einer der wenigen im Land, die sich bisher der BIVA-Bewertung gestellt haben. (...) Ganze 15 von 600 Heimen in Sachsen-Anhalt haben derzeit das Gütesiegel. Gutachter Helmut Gobsch ermuntert deshalb auch andere Einrichtungen zur Qualitätsprüfung. Immerhin gehe es hier auch darum, verschiedene Heime für Bürger vergleichbar zu machen. (...)“

(Mitteldeutsche Zeitung online, 29.04.2011)

DER GRÜNE HAKEN: SIEGEL FÜR ALTENHEIME

„Wer vergibt es? BIVA (...) Bewertung: Hilfreiches Siegel bei der Suche nach einem Altenheim. Der Grüne Haken ergänzt die Pflegenoten, da er andere Schwerpunkte setzt.“

(Öko Test Magazin und online, 29. April 2011)

VERBRAUCHERTEST BESTANDEN: „GRÜNER HAKEN“ FÜR HOHE LEBENSQUALITÄT

„Die Fürstin Wilhelmine Pflegeheim-Stiftung Wallerstein freut sich über die Urkunde einer Verbrauchervereinigung. (...) Fast einen ganzen Tag hat der ehrenamtliche BIVA-Gutacher Arnold Hegenauer die Fürstin Wilhelmine Pflegeheim-Stiftung in Augenschein genommen. Der Sozialpädagoge im Ruhestand führte ein fiktives Erstgespräch und ließ sich dabei den Heimvertrag detailliert darlegen. (...) „Für die Mitarbeiter und mich ist diese Urkunde eine große und wichtige Anerkennung“, unterstreicht Heimleiterin Eva Kofler-Poplawsky. Sie hatte von der BIVA durch die TV-Magazinsendung WISO erfahren. Danach verging nur wenig Zeit bis zum Besuch des Gutachters, der zuvor die Aussagen von Internetauftritt und Informationsmaterialien geprüft hatte.“

(Augsburger Allgemeine online, 26. April 2011)

MIT GRÜNEM HAKEN AUSGEZEICHNET:

Der Vitalis Wohnpark Bad Essen und der Vitalis Wohnpark Charlottenburg erhalten den „Grünen Haken“ als Auszeichnung dafür, dass sie ihren Bewohnern ein würdevolles Leben unter Berücksichtigung individueller Wünsche und Gewohnheiten ermöglichen.

„ „Es ist unser Anliegen, unseren Bewohnern hier ein Stück Zuhause zu bieten, das ihnen ein weitestgehend eigenständiges Leben und ein großes Stück Privatsphäre ermöglicht“, erklärt Michael Kreft, Leiter der beiden Einrichtungen. „Meinen Mitarbeitern und mir ist dabei ein freundlicher und rücksichtsvoller Umgang mit den Menschen, die uns anvertraut sind, sehr wichtig. Darüber hinaus sind Selbstbestimmung und Teilhabe der Bewohner für uns selbstverständlich“.“

(Neue OZ online, 23. April 2011)

LEBENSQUALITÄT ATTESTIERT: „GRÜNER HAKEN“ FÜR ASB SENIORENHEIM

„Um den „Grünen Haken“ zu vergeben, habe ich einen Tag lang hinter die Kulissen geschaut. 160 Fragen an Heim- und Pflegedienstleitung und an den Heimbeirat gerichtet“, sagt der BIVA-Gutachter Horst Müller. „Beim gemeinsamen Mittagessen habe ich beobachtet, wie der Umgang mit den alten Menschen gepflegt wird. Außerdem habe ich mir verschiedenen Zimmer und Gemeinschaftsräume angeschaut.“ Horst Müller ist einer von 250 ehrenamtlichen und speziell für diese Aufgabe geschulten Gutachtern.“

(Fränkische Nachrichten - Zeitung und online, 21. April 2011)

GRÜNER HAKEN FÜR LUTHER-STIFT

„Dem Altenpflegeheim Martin-Luther-Stift Bingerbrück, wurde in Anwesenheit von Oberbürgermeisterin Birgit Collin-Langen der „Grüne Haken“ verliehen. (...) „Die Einrichtungs-Leitung und alle Mitarbeitenden stehen für Kompetenz und sichern eine familiäre Atmosphäre“, so der verantwortliche Gutachter, Rudolf Kronz. Er ergänzt: „Die Bewohner können stolz auf dieses Heim sein und eine so hochwertige Pflege kann zuhause überhaupt nicht stattfinden“. (...)

(Allgemeine Zeitung, 16. April 2011)

„GRÜNER HAKEN“ FÜR DREI PFLEGEHEIME: Verbraucherfreundlichkeit wurde Einrichtungen erneut bestätigt

„Durch den „Grünen Haken“ sind dem Altenheim und Servicehaus St.-Pius-Stift in Cloppenburg sowie dem Seniorenstift St. Franziskus in Molberger die Verbraucherfreundlichkeit bestätigt worden. (...)

(Münsterländische Tageszeitung, 15. April 2011)

ORIENTIERUNGSHILFE HEIMVERZEICHNIS

„Das Heimverzeichnis ist eine bundesweite Datenbank, die anzeigt, wo Wohnen im Alter mit Lebensqualität geboten wird und auch die Suche nach dem passenden Altersheim vor Ort erleichtert. (...)“

(Westfälischer Anzeiger, 14. April 2011)

ZERTIFIKATE

Das Caritas-Altenzentrum St. Martha in Speyer ist erneut mit „Grünem Haken“ für Lebensqualität ausgezeichnet worden. (...)“

(Die Rheinpfalz, 14. April 2011)

WIE SIE DAS RICHTIGE PFLEGEHEIM FINDEN: Sprechen Sie mit Heimleitung, Bewohnern und Angehörigen

„ (...) Ein vom Verbraucherministerium gefördertes Siegel ist der „Grüne Haken“. Das Symbol zeigt an, welche Altenheime sich durch Lebensqualität auszeichnen. Infos: heimverzeichnis. de.“

(Viel Spaß, 13. April 2011)

AUSGEZEICHNETE  ALTENHEIME

„Die beiden Altenheime der Diakonie in Lübbecke bieten hohe Lebensqualität. Nachdem dies kürzlich bereits dem Evangelischen Altenheim der Kirchstraße 3 bestätigt wurde, traf nun auch beim Matthäus-Seniorenzentrum am Garnisonring 28 eine Urkunde der BIVA ein. (...) Gestoßen war man auf das Heimverzeichnis vor mehr als einem Jahr im Internet, berichtet sie. Sie habe damals Kontakt aufgenommen, woraufhin dann ein ehrenamtlicher Prüfer mit einem Katalog von Fragen für einen Tag im Haus aufgetaucht sei. (...)“

(Lübbecker Kreiszeitung, 12. April 2011)

„GRÜNER HAKEN“ BESTÄTIGT LEBENSQUALITÄT

„Freiwillig auf seine Verbraucherfreundlichkeit hin überprüfen lassen hat sich das St.-Antonius-Haus jetzt von der BIVA. Das Ergebnis erfreut Hausleitung und Bewohner gleichermaßen und hängt in Urkundenform als „Grüner Haken“ im Eingangsfoyer des Senioren- und Pflegeheimes. (...)“

(Gemeinde Schöppingen online, 08. April 2011)

(Ahlener Zeitung online, 08. April 2011)

ERSTER „GRÜNER HAKEN“ AN SENIORENHEIM: Urkunde für Maria Schutz in Krefeld als verbraucherfreundliche Einrichtung

“Als erstes Seniorenheim in Krefeld hat das Landhaus Maria Schutz der Caritas Krefeld den „Grünen Haken“ als verbraucherfreundliche Einrichtung erhalten. (...) „Wir freuen uns sehr und sind auch ein wenig stolz, dass wir so problemlos die Begutachtung bestanden und den Grünen Haken für Verbraucherfreundlichkeit erhalten haben“, sagt Horst Huber. Leiter des Caritas-Altenheimes Maria Schutz in Traar.“

(Sozialcourage, April 2011)

 

 

Auszüge aus Pressestimmen im Monat März 2011

GRÜNER HAKEN FÜR DAS ALTENHEIM

“Für seine gute Führung hat das Kuratorium Wohnen im Alter (KWA) Kurstift Bad Dürrheim auch in diesem Jahr eine Auszeichnung bekommen. Die BIVA verlieh dem Kurstift das Zertifikat für Verbraucherfreundlichkeit. Alle ausgezeichneten Einrichtungen erhielten außerdem den für Lebensqualität stehenden „Grünen Haken“ (...)“

(Südkurier online, 26.03.2011)

GRÜNER HAKEN FÜR KELBERGER REGINA-PROTMANN-STIFT

„Das Regina-Protmann-Stift in Kelberg ist als Heim mit Lebensqualität ausgezeichnet worden. Vorausgegangen war eine Überprüfung durch die BIVA.

(volksfreund.de, 22.03.2011)

SENIORENRESIDENZ “DIE ROSE IM KALLETAL“ MIT EXZELLENTEM ERGEBNIS BEI UNABHÄNGIGER HEIMPRÜFUNG

„Die Seniorenresidenz „Die Rose im Kalletal“ darf sich ab sofort mit dem „Grünen Haken“ schmücken. (...) „Unser Haus hat in allen 120 Kriterien bestanden“, freut sich Residenzleiterin Karin Grote, die die Auszeichnung auch als Ergebnis eines gelungenen Teamworks sieht: „In der Rose legen wir großen Wert auf ein funktionierendes Miteinander von Senioren und Mitarbeitern. Deshalb können wir Anregungen unserer Bewohner sehr schnell realisieren.“ (...)

(Kalletaler Nachrichten online, 21.03.2011)

LEBENSQUALITÄT IM ALTENHEIM

Das Haus „Am Sodenmattsee“ in der Delfter Straße 25 und das Nachbarhaus (Zwischen den Dorpen 1) in Bremen-Huchtung verfolgen nicht das Ziel einer bloßen Versorgung, sondern wollen die Bewohner in allen Bereichen unterstützen. (...) Dabei ist es für die beiden Geschäftsführer Frank Markus und Udo Lettermann wichtig, den Menschen in den Mittelpunkt zu stellen. Abwechslung, Spontaneität, sinnvolle und alltagsnahe Beschäftigungen sowie eine liebevolle Begleitung der Bewohner haben sich deshalb Einrichtungsleiterin Ines Freye und ihr Team auf die Fahnen geschrieben. (...)"

(reifezeit.net, 17.03.2011)

ZUR SACHE: HEIMVERZEICHNIS

„Im Heimverzeichnis werden zukünftig nahezu alle Pflegeheime, Seniorenheime und Altersheime mit ihren Kontaktdaten und mit ihren Wohn- und Betreuungsangeboten (Strukturdaten) erfasst sein. Zusätzlich, und das ist laut „Heimverzeichnis“ einmalig, mit Angaben zur Lebensqualität in den jeweiligen Häusern (Verbraucherfreundlichkeit).“

Die Rheinpfalz online, 15.03.2011)

PFLEGEHEIME: VEREIN PRÜFT LEBENSQUALITÄT

„Diese Wahl fällt vielen Vogtländern schwer: Wie finde ich das richtige Pflegeheim für meine Angehörigen? (...) Christian Hahn ist für die BIVA im Vogtland unterwegs und arbeitet mit Heimleitern und Bewohnern einen Fragenkatalog ab, in dem es vor allem ums Wohlfühlen geht: zum Beispiel um Freizeitangebote, die Gestaltung des Außengeländes oder auch ernste Themen wie Angebote zur Sterbebegleitung. (...) Gibt man auf heimverzeichnis.de zum Beispiel die Stadt Plauen ein, erscheint eine Liste mit elf Pflegeeinrichtungen – nur drei haben sich jedoch auf den grünen Haken hinsichtlich ihrer Verbraucherfreundlichkeit prüfen lassen.“  (Freie Presse, 14.03.2011)

DREI ALTENZENTREN FÜR LEBENSQUALITÄT AUSGEZEICHNET

Das Caritas-Altenzentrum St. Ulrich ist im sogenannten Heimverzeichnis, das vom Bundesministerium für Verbraucherschutz gefördert wird, erneut mit dem „Grünen Haken“ für Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet worden. (...)

Die Rheinpfalz, 12.03.2011)

HOHE LEBENSQUALITÄT: CARITAS-ALTENZENTRUM ST. ULRICH BEKOMMT „GRÜNEN HAKEN“

„ (...) Das Caritas-Altenzentrum St. Ulrich in Neustadt wurde für das Heimverzeichnis begutachtet und erneut mit dem „Grünen Haken“ für Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet. „Wir stellen uns dem Urteil der Verbraucher und geben gerne Einblick in unsere Arbeit“, erklärt Ernst Ohmer, der Leiter des Caritas-Altenzentrums St. Ulrich. (...)“

(Speyerer Morgenpost, 12.03.2011)

ABGEHAKT: HEIM TRÄGT JETZT SIEGEL

„Das Seniorenzentrum „Panoramablick der Arbeiterwohlfahrt hat den „Grünen Haken“ erhalten. (...) Damit ist die Auerbacher Einrichtung das erste Seniorenheim in der Region und eines von wenigen im Vogtland, die dieses Siegel besitzen. (...)

(Freie Presse Auerbach, 09.03.2011)

LEBENSQUALITÄT IM ALTENHEIM

„Können Senioren aus gesundheitlichen Gründen nicht länger im eigenen Zuhause leben, möchten ihre Angehörigen sie in der neuen Umgebung respektiert und gut versorgt wissen. Bei einem Umzug ins Heim sollte auf persönliche Wünsche und Eigenheiten geachtet werden. Einen Anhaltspunkt für die Betreuungsqualität eines Altenheims bietet die Datenbank heimverzeichnis.de, die von der BIVA betrieben und vom Bundesministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz gefördert wird. (...)“

(Haus & Garten Test, 07.03.2011)

BÜRGERSPITAL: „GRÜNER HAKEN“

„Das Altenheim Bürgerspital in Wachenheim hat den „Grünen Haken“ des Heimbewohner-Selbsthilfeverbands BIVA für ein verbraucherfreundliches Wohn- und Betreuungsangebot erhalten und wird im Internet-Heimverzeichnis des Verbands als zertifiziertes Haus aufgelistet.“

(Die Rheinpfalz, 06.03.2011)

HAUS „AM PARK“ AUSGEZEICHNET

Das Haus „Am Park“ in Delmenhorst ist von der BIVA ausgezeichnet worden: Die Pflegeeinrichtung erhielt kürzlich den „Grünen Haken“ als Symbol für Lebensqualität. (...)“

(Weser Kurier, 05.03.2011)

DIE SENIOREN SIND IHRE WELT: ELFRIEDE BAIER NIMMT ALS EHRENAMTLICHE GUTACHTERIN PFLEGEHEIME UNTER DIE LUPE UND VERTEILT“GRÜNE HAKEN“

„Es ist so was Tolles“, lautet ihr Urteil über eine Idee, die sie selbst von Anfang an fasziniert hat. Bei einer Schulung der Seniorenvertretung des Landes Hessen hat Elfriede Baier zum ersten Mal vom „Heimverzeichnis“ gehört. Das Internet-Portal will die Suche nach einem Heim erleichtern. Wesentliches Kriterium ist dabei die Lebensqualität, die den Bewohnern dort geboten wird. Initiiert wurde das kostenlose Verzeichnis von der BIVA. Die Geschäftsführerin des gemeinnützigen Vereins, Katrin Markus, habe das „Heimverzeichnis“ bei der Schulung vorgestellt. Ihr Ziel: ehrenamtliche Gutachter zu werben. „Das machste“, habe sie sich gleich gesagt, erinnert sich Elfriede Baier. (...)“

(Frankfurter Neue Presse online, 05.03.2011)

(Höchster Kreisblatt, 06.03.2011)

SENIOREN-WOHNPARK AUSGEZEICHNET: „HAUS AM PARK“ ERHÄLT „GRÜNEN HAKEN“

„Der Senioren-Wohnpark „Haus am Park“ ist aus Sicht der BIVA als kundenfreundlich ausgezeichnet worden und hat daher gestern den „Grünen Haken“ bekommen. Im Januar hatte Dietrich Schumacher, der als Gutachter für die BIVA tätig ist, den Wohnpark an der Langenwischstraße genau begutachtet, mit der Heimleitung und dem Heimbeirat gesprochen und anhand eines Fragebogens ausgewertet, ob die Einrichtung das Zertifikat bekommen kann oder nicht. (...)“

(Delmenhorster Kreisblatt print und online, 03.03.2011)

GRÜNER HAKEN FÜR DAS REGINA-PROTMANN-STIFT: VERBRAUCHERFREUNDLICHKEIT BESTÄTIGT

„In einer Überprüfung durch die BIVA wurde das Regina-Protmann-Stift in Kelberg erneut getestet. Mit Stolz berichten die Pflegedienstleitung Corina Gräßer und die Heimleitung Michael Förster, dass das Regina-Protmann-Stift damit das erste Haus in der Region ist, das zum zweiten Mal in den Kategorien Lebensqualität, Autonomie, Teilhabe und Verbraucherfreundlichkeit bestätigt wurde. (...)“

(Eifel-Zeitung online, 02.03.2011)

BESTNOTEN FÜR DAS ELISABETHENHEIM

„ (...) Auch die „Verbraucherfreundlichkeit“ des Elisabethenheims ließ Geschäftsführer Gottschalk unter die Lupe nehmen. Man bewarb sich erfolgreich um das Qualitätssiegel „Grüner Haken“, das von der BIVA vergeben wird. Bei der Begutachtung durch externe Fachleute stehen „weiche Standortfaktoren“ rund um das Thema Lebensqualität im Mittelpunkt. (...)“

(Mittelbayerische Zeitung online, 02.03.2011)

Auszüge aus Pressestimmen im Februar 2012

BINDEGLIED UND QUALITÄTSSICHERER EHRENAMT: Seniorenzentrum bietet einen Info-Nachmittag an

„(...) Als sichtbares Zeichen und Anerkennung der intensiven Bemühungen von Seiten des Heimleiters Thomas Frohn und aller Mitarbeiter um das Wohl der Bewohner wertet Anlika Wust die Auszeichnung des Seniorenzentrums mit dem „Grünen Haken“, die Anfang Januar erfolgte. (...) Dabei geht es nicht zuletzt um sogenannte weiche Faktoren, das heißt, es wird unter anderem ermittelt, wie es um die Respektierung von Autonomie und Würde der Bewohner in den geprüften Einrichtungen bestellt ist.“

(Wiesbadener Kurier online, 28.02.2011)

NOTE „SEHR GUT“ FÜR CARITAS-ALTENPFLEGEZENTRUM ST. JOSEFSPFLEGE: Hervorragende Bewertung der Qualität von Pflege und Betreuung durch Medizinischen Dienst

„(...) Auszeichnung mit dem „Grünen Haken“ für Lebensqualität: „(...)Das sehr gute Ergebnis des MDK deckt sich auch mit dem Resultat anderer Prüfungen. So wurde Caritas-Altenzentrum St. Josefspflege bereits für das Heimverzeichnis begutachtet und mit dem „Grünen Haken“ für Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet. Das Projekt „Heimverzeichnis, gefördert vom Bundesministerium für Verbraucherschutz, bietet eine Orientierungshilfe bei der Auswahl des richtigen Heims. Im Unterschied zu den Prüfungen des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen stellt die Begutachtung für das Heimverzeichnis die Lebensqualität der Bewohnerinnen und Bewohner in den Mittelpunkt.“

(bistum-speyer.de, 28.02.2011)

(Speyerer Morgenpost, 26.02.2011)

K&S SENIORENRESIDENZ BIETET BEWOHNERN BESONDERS HOHE LEBENSQUALITÄT: Einrichtung mit dem „Grünen Haken“ ausgezeichnet/

In der K&S Seniorenresidenz stimmen Pflege, Versorgung und die Lebensqualität für die Bewohnerinnen und Bewohner – dies hat die Residenzleiterin der Einrichtung, Frau Theis, nun auch schriftlich

„(...) ‚Wir sind stolz auf diese Auszeichnung und sehen sie als Ansporn, weiterhin an unseren hohen Qualitätsstandards zu arbeiten‘, stellt Frau Theis fest.“

(Harburger Anzeigen und Nachrichten, 26.02.2011)

„GRÜNER HAKEN“ FÜR SENIORENZENTRUM:

Einrichtung am Coesfelder Berg gilt als verbraucherfreundlich/Gutachter zu Gast

„Bereits zum zweiten Mal ist das Seniorenzentrum am Coesfelder Berg von der BIVA überprüft und für seine Verbraucherfreundlichkeit mit dem „Grünen Haken“ ausgezeichnet worden. Das teilte die Einrichtung in einer Pressenotiz mit. (...) Gutachter Bernd Rose war im Seniorenzentrum Coesfeld Berg zu Gast.“

(Westfälische Nachrichten, 26.02.2011)

„GRÜNER HAKEN FÜR AWO-HAUS“

„Ein toller Erfolg für das AWO-Haus am Mühlenteich in Lensahn. Das Alten- und Pflegeheim erhielt nach einer Prüfung durch die BIVA in allen Bereichen beste Bewertungen und das Gütesiegel, den „Grünen Haken“.

(Lübecker Nachrichten, 25.02.2011)

„SEHR GUT“ FÜR KATHOLISCHES ALTENZENTRUM: Hervorragende Bewertung der Qualität von Pflege und Betreuung durch Medizinischen Dienst

„(...) Das sehr gute Ergebnis des MDK deckt sich auch mit dem Resultat anderer Prüfungen. So wurde das Katholische Altenzentrum in Landau für das Heimverzeichnis begutachtet du mit dem „Grünen Haken“ für Lebensqualität und Verbraucherfreundlichkeit ausgezeichnet.“

(Speyerer Morgenpost, 24.02.2011)

LEBENSQUALITÄT UND KOMPETENZ: “Grüner Haken“ für das Elisabethenheim – Freude bei der Urkundenüberreichnung

„(...) Das Elisabethenheim ist die erste Einrichtung im Landkreis, die diese Auszeichnung erhalten hat. Eine Verbraucherschutzkommission hielt sich einen Tag lang im Haus auf, beobachtete die Abläufe, besichtigte die Räumlichkeiten und führte Gespräche mit dem Personal und den Bewohnern. ‚Bei 118 der 121 bewerteten Qualitätskriterien erfüllten wir die Anforderungen‘, stellte Heileiter Egon Gottschalk stolz fest.“

(Oberpfalznetz online, 24.02.2011)

ELISABETHENHEIM ERHÄLT QUALITÄTSSIEGEL

AUSZEICHNUNG: Das Heim erhält als erstes im Landkreis den „Grünen Haken“ für die Bemühungen um eine hohe Lebensqualität

„Oberbürgermeister Helmut Hey war gestern äußerst stolz, als er die Verleihung des Siegels einleiten durfte. (...) Otmar Poguntke von der Fachstelle für Senioren und Heimaufsicht betonte außerdem, dass er über Jahre hinweg gesehen habe, welche Qualität und welche Anstrengungen geschehen seien, um diesen Standard zu erreichen. (...) Die Tatsache, dass beim Qualitätssiegel die Verbraucherfreundlichkeit geprüft werde, zeige, laut Poguntke, dass ‚die Menschen im Heim Teil der Gesellschaft sind‘. (...) Eine kompetente, dennoch auf Einzelfälle sensibilisierte Geschäftsleitung, eine gut organisierte Verwaltung sowie gut ausgebildete Fachleute, die Küche, die Hauswirtschaft und die Waschküche bilden ein „Räderwerk, das perfekt funktioniere. ‚Die Bewohner kommen zu Wort, auch die, die nicht mehr ganz mitkommen‘, lobte Zocher das Elisabethenheim. (...)“

(www.schwandorf.de, 23.02.2011)

SCHWANDORF: AUSZEICHNUNG FÜR ELISABETHENHEIM

„(...) Im Elisabethenheim in Schwandorf lässt es sich gut leben. Das Alten- und Pflegeheim hat jetzt das Qualitätssiegel „Grüner Haken“ bekommen. (...)“

(Radio Ramasuri online, 22.02.2011)

SCHAUFENSTER DER WIRTSCHAFT: „GRÜNER HAKEN“ FÜR CARITAS-ALTENHEIM

„Das Caritas-Altenservicezentrum Sankt Martin hat eine Auszeichnung für Verbraucherfreundlichkeit und Lebensqualität erhalten: den „Grünen Haken“ (...) Kreisrat Steffen Vogel überreichte die Urkunde an die Leiterin des Caritas-Altenservicezentrums, Irene Kassulke, und die Pflegedienstleiterin Ingrid Baum. (...)“

(Bote vom Haßgau, 22.02.2011)

(Main Post online, 20.02.2011)

TUE GUTES UND SPRICH DARÜBER, UND LASS ES AUCH BEGUTACHTEN!

„(...) Die AWO WOHNpflege Wedel hat einen solchen „Grünen Haken“ verliehen bekommen. Frau Ingrid und Herr Alfred Abel, ehrenamtliche, geschulte Begutachter der BIVA, der einzigen bundesweiten Interessenvertretung von Heimbewohnern, haben der AWO WOHNpflege Wedel diese Auszeichnung am 16. Februar diesen Jahres anlässlich einer kleinen Feierstunde in Form einer Urkunde verliehen. (...)“

(Wedel.de, 21.02.2011)

DER MENSCH STEHT IM MITTELPUNKT: Das Alten-Servicezentrum St. Martin in Hofheim erhält den Grünen Haken für Lebensqualität im Alter. Kreisrat Steffen Vogel überreicht die Auszeichnung

„ ‚Bei uns wird Menschlichkeit groß geschrieben, weil der Mensch im Mittelpunkt steht‘, sagt Irene Kassulke. Leiterin des Caritas-Altenservicezentrums St. Martin in Hofheim. Die Pflegedienstleiterin ergänzt: ‚Wir wollen jedem Bewohner eine neue Heimat geben!‘ Weil sie sich mit allen Mitarbeitern für ein „Wohlfühlklima“ in ihrem Heim einsetzen, freuen sie sich über eine ganz außergewöhnliche Auszeichnung: den Grünen Haken. (...)“

(Neue Presse Hassberge, 19.02.2011)

(Neue Presse Coburg online, 18.02.2011)

STARTSCHUSS „WEGWEISER FÜR LEBENSQUALITÄT IN HEIMEN“ – WWW.HEIMVERZEICHNIS.DE

Seniorinnen und Senioren sollen als kompetente, qualitätsorientierte Verbraucherinnen und Verbraucher handeln können und auch so wahrgenommen werden. Dazu brauchen sie unabhängige Informationen, erst recht, wenn es um eine so zentrale Frage wie den Umzug in ein Altersheim geht“, sagt Bundesverbraucherschutzministerin Ilse Aigner auf der Veranstaltung „Wegweiser für Lebensqualität in Heimen – www.heimverzeichnis.de des Bundesverbraucherschutzministeriums. (...)“

(Bund zur Förderung Sehbehinderter e.V. online, 18.02.2011)

DAS HEIMVERZEICHNIS: EINE ORIENTIERUNGSHILFE FÜR VERBRAUCHERINNEN UND VERBRAUCHER

„Wer von einem Altenheim mehr erwartet als gute Pflege, ist im Internet bei www.heimverzeichnis.de genau richtig. In dieser Online-Datenbank findet man bundesweit einmalig in Sekundenschnelle und sortiert nach Regionen alle Heime, die ihren Bewohnern geprüfte Lebensqualität bieten.“

(Haßfurter Tagblatt, 18.02.2011)

FAST ÜBERALL WINKT EIN GRÜNER HAKEN: CARITAS ALTENSERVICEZENTRUM ST. MARTIN IN HOFHEIM WURDE UNTER DIE LUPE GENOMMEN

„(...) Immer mehr sei die Gesellschaft auf professionelle Hilfe bei der Pflege und Betreuung älterer Menschen angewiesen, wozu auch Zuneigung und Zuwendung gehörten. ‚Ich würde mich freuen, wenn Ihr Vorbild noch weitere Heime in unserem Landkreis anregen könnte, sich ebenfalls diesem Test zu unterziehen‘, bemerkte Vogel und gratulierte der Leiterin, der Pflegedienstleiterin und allen Mitarbeitern ganz herzlich. (...)“

(Haßfurter Tagblatt online myheimat.de, 18.02.2011)

ONLINE-PORTAL BIETET SERVICE UND QUALITÄT BEI DER SUCHE NACH EINRICHTUNGEN: ALTENHEIME MIT GEPRÜFTEM WOHLFÜHLFAKTOR

„Viele Pflegeheimbetreiber gehen bei Marketing und Werbung neue Wege, die zunehmend auch ins Internet mit seinen schier unbegrenzten Möglichkeiten führen. Insbesondere Online-Portale, die eine gezielte Suche nach geeigneten Alten- und Pflegeheimen anbieten, gewinnen an Bedeutung. Das Online-Portal „heimverzeichnis.de“ nimmt diesen Trend zur Suche im Internet bei der Generation 50+ auf. Die steigenden Zugriffszahlen dieses Angebots sind nach Betreiberangaben auch darauf zurückzuführen, dass sich Suchende ein umfassendes Bild nicht nur von den angebotenen Leistungen, sondern auch von deren Qualität machen können. (...)“

(CAREkonkret print und online, 18.02.2011)

GRÜNER HAKEN ZIERT BEIDE ALTENHEIME DER INNEREN MISSION

„Die Altenhilfezentren Johann-Hinrich-Wichern-Haus und Haus Bickenalb in Zweibrücken haben den Grünen Haken des unabhängigen Heimbewohner-Selbsthilfeverbands BIVA für ein verbraucherfreundliches Wohn- und Betreuungsangebot erhalten und werden ab sofort im Internet-Heimverzeichnis des Verbands als zertifizierte Häuser aufgelistet. Bei der Prüfung haben die Altenhilfezentren des Landesvereins für Innere Mission in der Pfalz sämtliche 121 möglichen Kriterien für die Anerkennung erfüllt, teilte gestern der Landesverein mit. (...)“

(Pfälzischer Merkur print und online, 18.02.2011)

„HIER WIRD MENSCHENWÜRDE GELEBT“

„Das Ergebnis wird nicht einfach „abgehakt“. Ganz im Gegenteil: Aus Anlass der Verleihung des „Grünen Hakens“ gab es im Alten- und Pflegeheim Rose in Wehe eine kleine Feierstunde. Nach eingehender Überprüfung ist der Einrichtung, die im kommenden Jahr auf ihr 25-jähriges Bestehen zurückblickt, erneut per Zertifikat bescheinigt worden, dass dort Menschenwürde gelebt wird. (...)“

(kreiszeitung.de, 17.02.2011)

ROSE HAT DEN GRÜNEN HAKEN: ALTENHEIM WEHE ERHÄLT ZERTIFIKAT – BUNDESINTERESSENVERTRETUNG ZEICHNET AUS

„Das Alten- und Pflegeheim Haus Rose in Wehe ist jetzt für ein weiteres Jahr „am grünen Haken“. Dieses Symbol wird von der BIVA jeweils für ein Jahr an Pflegeheime vergeben und bescheinigt deren „Verbraucherfreundlichkeit“. (...) Einer der Gutachter ist Dietrich Schumacher aus Delmenhorst. Er hat sich das „Haus Rose“ einen Tag lang ausführlich angeschaut. Es ist mittlerweile die zweite Begutachtung dieser Art, die die Pflegeeinrichtung absolviert hat. „Das zweite Gutachten ist freiwillig, bescheinigt aber, dass die gute Arbeit auch fortgeführt wurde“, erklärte Schumacher. (...)“

(Lübecker Kreiszeitung, 16.02.2011)

GAMA HAT DEN GRÜNEN HAKEN

„Das Gama Altenhilfezentrum Ersrode ist mit dem grünen Haken ausgezeichnet worden. Der grüne Haken steht für Lebensqualität im Heim. (...)“

(Hersfelder Zeitung online, 15.02.2011)

SO FINDEN SIE DAS RICHTIGE HEIM

„Wenn Vater oder Mutter Pflege brauchen, stehen die Angehörigen vor schwierigen Entscheidungen. Sollen die Eltern ins Heim? Wie sieht das Leben dort aus? Im Internet gibt es Portale, die Infos und Bewertungen anbieten. Wer ein Pflegeheim sucht, ist oft überfordert mit der Auswahl. Um Betroffenen die Entscheidung zu erleichtern, gibt es inzwischen ein gesetzliches Bewertungssystem – den sogenannten Pflege-TÜV. Doch das Prüfverfahren hat Lücken. Die Regierungs-Koalition will daher gesetzlich nachbessern. (...) In der Zwischenzeit wurde ein vom Bundesverbraucherministerium gefördertes Siegel vorgestellt, das Heime auszeichnen soll, die für besonders hohe Lebensqualität stehen. Diese Einrichtungen sind zu finden unter www.heimverzeichnis.de. (...)“

(GuterRat.de, 14.02.20119

SURFTIPPS DER WOCHE: GESUNDHEIT

www.heimverzeichnis.de

(Computerbild, 12.02.2011)

NADEL UND FADEN FÜR FRIEDA KLINGER: Das evangelische Altenheim Haus Phöbe erhält Gütesiegel für Lebensqualität

„Zum zweiten Mal hat das Haus Phöbe die Zertifizierung durch die BIVA erreicht. Das Zertifikat gilt als Orientierungshilfe bei der Suche nach einem Senioren- oder Pflegeheim. ‚Es ist ein Instrument für mehr Transparenz‘, betont Einrichtungsleiterin Edna Künne vom Alten- und Pflegeheim Haus Phöbe. (...)“

(Neue Westfälische online, 11.02.2011)

GRÜNER HAKEN ZUM PFLEGE-TÜV: Leserbrief zum Beitrag „Pflegenoten: Im Vogtland herrscht Skepsis“ vom 04. Februar

„Die Aussagen der Pflegeberaterin lassen erkennen, wie schwer es ist, einen geeigneten Pflegeplatz auszusuchen. Sicher ist es richtig, vor Ort Pflegeheime anzuschauen, aber für viele ist dies aufwändig, nicht machbar und als Momentaufnahme nicht aussagekräftig. Eine andere Möglichkeit ist, sich an der Feststellung der Verbraucherfreundlichkeit, dem sogenannten „Grünen Haken“, zu orientieren. Er wird durch die BIVA erteilt. Ich bin selbst als Gutachter der BIVA tätig und kann feststellen, dass geprüfte Faktoren wie Autonomie, Teilhabe und Menschenwürde, also Lebensqualität, den Informationsbedürfnissen der Angehörigen nahe kommen. Leider ist das Projekt heimverzeichnis.de nicht im notwendigen Rahmen bekannt. Es verdient jedoch Aufmerksamkeit und lässt für die menschliche Seite einer Pflegeeinrichtung mehr Transparenz zu als der Pflege-TÜV. Christian Hahn, Plauen

(Freie Presse, 11.02.2011)

PFLEGEHEIM: BENOTUNG SOLL STRENGER WERDEN (...) TIPPS FÜR DIE SUCHE NACH DEM RICHTIGEN HEIM

„Zertifikat: Heime mit dem Siegel „Grüner Haken“ zeichnen sich durch besondere Lebensqualität aus. Geprüfte Heime finden Sie unter heimverzeichnis.de. Grüner Haken: Das Prüfsiegel wird vom Verbraucherministerium unterstützt.“

(SUPERillu, 10.02.2011)

HAKEN DRAN: ALLES IM GRÜNEN BEREICH

„Die Johannesstifte in Dörpen und Papenburg haben sich zusätzlich zur Heimaufsicht und dem Medizinischen Dienst der Krankenkassen einer freiwilligen Prüfung unterworfen. Mit Erfolg: Das Gütesiegel „Grüner Haken“ bescheinigt den Senioren- und Pflegeheimen offiziell Verbraucherfreundlichkeit. (...) Der „Grüne Haken“ attestiert Heimen, dass sie ihre Bewohner mit Respekt behandeln, deren Wünsche und Gewohnheiten berücksichtigen sowie die Intimsphäre wahrt. Demnach ist bei den Johannesstiften sozusagen alles im grünen Bereich. (...)“

(Neue OZ online, 09.02.2011)

ALTENHEIM FÜR LEBENSQUALITÄT AUSGEZEICHNET: Das Altenheim Marianne Mangst wurde jetzt als erste Einrichtung von Samerberg mit dem „Grünen Haken“ der BIVA für eine hohe Lebensqualität ausgezeichnet.

„(...) ‚Wir wussten, dass sich die Seniorinnen und Senioren in unserem Haus wohlfühlen, umso mehr freuen wir uns, dass uns das nun von einem unabhängigen Gutachter bestätigt wurde‘, meint Engelbert Mangst, Heimleiter des Altenheim Marianne Mangst.

(rosenheim24.de, 07.02.2011)

 

Auszüge aus Pressestimmen im Januar 2011

MDK VERGIBT BESTNOTE 1,0 AN PFLEGEZENTRUM SANATORIUM WEST – SPITZENPLATZ IN BERLIN

„(…) Der Pflegeeinrichtung war bereits im vergangenen Jahr von der Verbraucherschutzorganisation BIVA das Signet ‚Grüner Haken‘ für Verbraucherfreundlichkeit zuerkannt worden.“

(www.finanznachrichten.de, 28.01.2011)

SO FINDEN SIE DAS RICHTIGE PFLEGEHEIM

„Die Interessenvertretung der Altenheimbewohner (BIVA) hat ein Heimverzeichnis erstellt. Dort werden die Einrichtungen bewertet, aber nach anderen Kriterien als bei den Kranken- und Pflegekassen.“

(Meine Freizeit, 27.01.2011)

GRÜNER HAKEN FÜR LEBENSQUALITÄT

„Als eine der ersten Einrichtungen der Altenhilfe im Landkreis Regensburg wurde das Seniorenheim Schloss Eggmühl jetzt mit dem ‚Grünen Haken‘ ausgezeichnet. (…) Gutachterin Elke Lange überreichte das Siegel für Schloss Eggmühl. Sie hatte zuvor die Strukturdaten des Heims gecheckt, Abteilungsleiter befragt und auch beim Heimbeirat, die Vertretung der Heimbewohner, nachgehakt, um ein genaues Bild von der Einrichtung zu bekommen.“

(www.kanal8.de, 22.01.2011)

(www.blizzaktuell.de, 22.01.2011)

TIPPS BEI DER SUCHE NACH EINER GEEIGNETEN PFLEGEEINRICHTUNG

„Die Parlamentarische Staatssekretärin bei der Bundesverbraucherministerin, Julia Klöckner, hat heute in Berlin eine neue Servicekarte „Pflegeheimsuche“ des Bundesverbraucher-ministeriums vorgestellt. (...) ‚Unsere neue Servicekarte Pflegeheimsuche hilft bei der Suche nach einem geeigneten Pflegeheim. Sie bietet die wichtigsten Tipps und Informationen rund um Heimkosten, Heimvertrag sowie Pflege- und Lebensqualität.‘ “

(handwerkermarkt.de, 22.01.2011)

UNABHÄNGIGE INFORMATIONEN ZUR LEBENSQUALITÄT IN ALTEN- UND PFLEGEHEIMEN

„Das BMELV erleichtert mit einem Internetangebot die Suche nach einem geeigneten Heim, das auch im Alter die gewünschte Lebensqaulität bietet. Wenn das eigene Zuhause aus gesundheitlichen Gründen aufgegeben werden muss, ist es für die Betroffenen und ihre Angehörigen wichtig zu wissen, dass auch in der neuen Umgebung auf Respekt, persönliche Wünsche oder Eigenheiten und auf die Wahrung der Intimsphäre geachtet wird.“

(BMELV online, 21.01.2011)

EIN INTERNETPORTAL ERLEICHTERT DIE SUCHE: DEUTSCHLANDS BESTE PFLEGE­HEIME

„Wer sich entscheidet, seine Angehörigen in einem Pflegeheim unterzubringen, für den ist Qualität wichtig. Doch woran erkennt man sie? Es trifft die meisten irgendwann: Mutter oder Vater sind pflegebedürftig und können zu Hause nicht mehr betreut werden. Dann beginnt die Suche nach einer Einrichtung nach dem eigenen Geschmack. Wichtig ist  natürlich, dass es ein Ort ist, an dem sich die Angehörigen wohlfühlen und gleichzeitig eine qualitativ hochwertige Pflege geboten wird. Manchmal ist das nicht leicht (…) Schwierig ist es, wenn der Pflegefall sozusagen über Nacht eintritt. (…) Das unabhängige Internetportal www.heimverzeichnis erleichtert Ihnen die Suche jetzt. Hier werden geeignete Heimen mit einem grünen Haken gekennzeichnet. (…) Übrigens, wenn Sie mithelfen wollen: Das Heimverzeichnis sucht immer wieder nach ehrenamtlichen Mitarbeitern, die als Gutachter für Heime unterwegs sind, diese unter die Lupe nehmen.“

(Frau mit Herz, 17.01.2011)

GRÜNER HAKEN FÜR GUTE LEBENSQUALITÄT

„(…) Vor gut einem Jahr eröffnete die Seniorenresidenz Mathilde an der Engeraner Brandstraße (…) Anlass zu einem Resümee nach zwölf Monaten laufenden Betriebs war die Auszeichnung des neu erbauten Pflegeheims mit dem „Grünen Haken“ als Symbol für Lebensqualität.“

(Neue Westfälische Online, 15.01.2011)

GÜTESIEGEL FÜR ELISA-SENIORENSTIFT

„Alle Ulmer Einrichtungen der Altenhilfe werden regelmäßig vom Medizinischen Dienst der Krankenhausen und der Heimaufsicht hinsichtlich Pflege- und Betreuungsqualität überprüft. Das vom BMELV geförderte Projekt ‚Grüner Haken‘ überprüft jetzt Einrichtungen auch aus Sicht der Verbraucher und Bewohner. (…)

(www.augsburger-allgemeine.de, 15.01.2011)

(OHNE TITEL)

„Der Umzug in ein Pflege- und Altenheim ist für alle alten Menschen ein schwerer Schritt. Und auch Verwandte wollen den geliebten Menschen gut untergebracht wissen und brauchen wertvolle Informationen über den Zustand und die Leistung der Einrichtung. Bei der Suche nach einem geeigneten und verbraucherfreundlichen Heim hilft jetzt das Heimverzeichnis, ein Projekt, das vom Verbraucherschutzministerium gefördert wird.“

(LandkartenBLOG.de, 15.01.2011)

ELISA-SENIORENSTIFT ERHÄLT GÜTESIEGEL GRÜNER HAKEN

„(…) Das Ulmer Haus an der Pauluskirche erhielt in allen Bereichen beste Bewertungen (…)  Gefragt wurde beispielsweise, ob die Bewohner bestimmen können, wann sie zu Bett gehen oder am Morgen aufstehen, wie transparent die Strukturen der Einrichtung sind, ob das Informationsmaterial und die Verträge verständlich sind oder wie sich die Bewohner am gesellschaftlichen Leben beteiligen können.“

(Südwestpresse Online, 13.01.2011)

HAUSGEMEINSCHAFT SANKT CHRISTOPHERUS GLÄNZT BEIM VERBRAUCHERTEST

„Grüne Haken in Listen und Statistiken signalisieren Vertrauen und Solidität. Ein solches Zeichen des Vertrauens bestätigt nun der Hausgemeinschaft Sankt Christopherus in Pelm den bestandenen Verbrauchertest der BIVA. Im Internet sind unter www.heimverzeichnis.de sowohl Testergebnis als auch grüner Haken veröffentlicht. „ Verbauchertests wie diese öffnen uns immer wieder neue Aspekte im Hinblick auf unsere Außenwirkung“, beurteilt Michael Mayeres, Leiter der Hausgemeinschaft, diese Form der Überprüfung rückblickend. (...) Dieser freiwilligen Prüfung habe man sich als Hausgemeinschaft Sankt Christopherus gerne unterzogen, weil es bisher noch keine einheitliche Einschätzung aus Verbrauchersicht gegeben habe. Trotzdem sei in der Einrichtung schon vorher großer wert auf Qualität gelegt und ständig an deren Verbesserung gearbeitet worden - was das hervorragende Ergebnis des BIVA Gutachters nun bestätigt hat.“

(Eifel Zeitung online, 13.01.2011)

100. HEIM IN HESSEN  MIT GRÜNEM HAKEN AUSGEZEICHNET

„Staatssekretärin Klöckner und Sozialminister Grüttner: Hohe Lebensqualität ist neben der  medizinischen Versorgung das entscheidende Auswahlkriterium bei Alten- und Pflegeheimen. „Grüner Haken‘ ist wichtig Entscheidungshilfe.“

(www.hessen-tageblatt.com, 12.01.2011)

(www.pflegemarkt.com , 12.01.2011)

HEIME ZUM WOHLFÜHLEN

„Diesmal geht es nicht ums Wundliegen, um schlechte Ernährung, zu wenig Flüssig­keitszufuhr oder darum, dass die Medikamente nicht regelmäßig verabreicht werden. Diesmal geht es um den „Wohlfühlfaktor“. Darum, wie viel Autonomie dem Bewohner eines Pflegeheims eingeräumt wird. (...) ‚Aus der Sicht der Bewohnerinnen und Bewohner definiert sich Lebensqualität aus dem gelebten Alltag‘, sagt Katrin Markus, Geschäftsführerin des Selbsthilfeverbandes BIVA. Die Juristin ist die Initiatorin des bundesweiten Projekts ‚Grüner Haken‘, mit dem am Montag das Wiesbadener Seniorenstift Dr. Drexler als 100. Pflegeheim in Hessen ausgezeichnet wurde. (...) Julia Klöckner, Staatssekretärin der Bundesver­braucherministerin Ilse Aigner (CSU), stellte heraus, wie wichtig es für Kinder und Enkel sei, Hilfe bei der Suche nach der richtigen Einrichtung zu haben. (...) Hessens Gesundheitsminister Stefan Grüttner (CDU) hob hervor, dass der Wohlfühlfaktor allein den pflegenden Mitarbeitern zu verdanken sei, deren große Verdienste generell monetär stärker anerkannt werden müssten. Manfred Mauer vom Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste begrüßte die ‚neue Kultur der Transparenz‘, die in den Grünen Haken oder die Pflegenoten mündeten.“

(Frankfurter Rundschau und FR online, 11.01.2011)

AUSZEICHNUNG FÜR EINE HOHE LEBENSQUALITÄT: GRÜNER HAKEN FÜR SENIORENSTIFT DR.  DREXLER

„ ‚Das Entscheidende ist nicht, dass man alt wird, sondern wie man alt wird‘, befindet Stefan Grüttner auf der Feier im Seniorenstift Dr. Drexler, das als 100. Altenheim in Hessen mit dem Grünen Haken ausgezeichnet wird. Als wichtige Entscheidungshilfe bei der Wahl eines geeigneten Altenheims sei der Grüne Haken ein verlässliches Siegel für Transparenz und hohe Lebensqualität in den Institutionen, so der hessische Sozialminister. (...) Sich auf dem Lob und der Auszeichnung ausruhen wolle man jedoch nicht, verspricht Eigentümer Thamm: ‚Wir setzen keinen Haken unter die Sache und stellen uns mit Vergnügen der nächsten Überprüfung in einem Jahr.‘ “

(Wiesbadener Kurier sowie online, 11.01.2011)

(Wiesbadener Tagblatt sowie online, 11.01.2011)

100. ALTENHEIM IN HESSEN AUSGEZEICHNET

„Mit dem Seniorenstift Doktor Drexler in Wiesbaden ist mittlerweile das 100. Hessische Altenheim für sein hohe Lebensqualität ausgezeichnet worden. Der sogenannte ‚Grüne Haken‘ sei eine wichtige Entscheidungshilfe bei der Auswahl eines geeigneten Altenheims, teilte das hessische Sozialministerium am Montag mit. Eine Übersicht der ausgezeichneten Heime biete die unabhängige bundesweite Datenbank heimverzeichnis.de.“

(www.nachrichten.t-online.de, 10.01.2011)

SOZIALES: ZIEL IST GRÜNER HAKEN - DATENBANK FÜR ALTENPFLEGEHEIME IM AUFBAU

„Jeder, der für seine Angehörigen einen Heimplatz sucht, wünscht sich, dass dort nicht nur die Pflege stimmt. Die eigene Mutter oder der eigene Vater sollen  sich wohlfühlen. Also braucht es sowohl individuelle Angebote als auch allgemeine Standards. Alles zusammen ist schwer einzuschätzen. Das Bundesministerium für Verbraucherschutz unterstützt deshab den Aufbau einer unabhängigen Datenbank. ( …) Bundestagsmitglied Andrea Voßhof hat die hiesigen Domizile aufgefordert, sich daran zu beteiligen.“

(www.märkischeallgemeine.de)

IN ST. ANNA IST ALLES IM GRÜNEN BEREICH

„Alles in allem hat das Haus St. Anna deutlich seine Verbraucherfreundlichkeit bewiesen“, dieses Fazit zog die ehrenamtliche Gutachterin Angela Hans, die im Auftrag des Selbsthilfeverbands BIVA das Haus in Schwentinental untersucht hat.(…)  Der Direktor des Hauses, Moritz Wahl, freute sich über das Ergebnis: „Ich empfinde diese Anerkennung als ungemein wertvoll, weil diese Prüfung durch einen Verein abgenommen wurde, der explizit die Nutzer der Betreuungsangebote, das heißt die Bewohner  vertritt.“

(Ostholsteiner Zeitung, 05.01.2011)

SIEBEN FAKTEN: THEMEN UND TERMINE, DIE IN DER REGION WICHTIG SIND -AUSZEICHNUNG DES TAGES: GRÜNER HAKEN

„Staatssekretärin Julia Klöckner und hessische Sozialminister Stefan Grüttner überreichen am 10. Januar im Rahmen des vom Bundesverbraucherministerium geförderten Projektes www.heimverzeichnis.de  dem Wiesbadener Seniorenstift für seine Lebensqualität den ‚Grünen Haken‘ für Verbraucherfreundlichkeit.“

(Wiesbadener Kurier, 04.01.2011)

 

SENIORENHEIM ST. HEDWIG ERHÄLT GRÜNEN HAKEN

„(…)Damit verbunden ist eine Anerkennung für individuelle Selbstbestimmung und Menschenwürde der Bewohner des Hauses, das zu den Katholischen Kliniken Emscher-Lippe (KKEL) GmbH gehört.“

(WAZ – Westdeutsche Allgemeine 04.01.2011)

 

VOR UMZUG INS SENIORENHEIM LOHNT BESUCH

„Ein gutes Seniorenheim zu finden, ist für ältere Menschen und ihre Angehörigen eine große Herausforderung. (…) Neben dem unbedingt empfehlenswerten Kurzbesuch rät die BIVA-Geschäftsführerin auch zum Probewohnen – viele Einrichtungen hätten dafür heute genügend Zimmer frei. Von den knapp 10.000 Altenheimen in Deutschland hat die BIVA bisher rund 1.500 begutachtet …“

(TLZ Thüringische Landeszeitung 03.01.2011)

(Thüringer Allgemeine 03.01.2011)

 

Schriftgröße ändern
Schrift kleiner Schrift grösser

Kooperationspartner: